Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola

Lade Login-Box.

20.08.2012

Beide sind Polizisten

Kinderporno-Verdacht: Linzer Ehepaar in Haft

Misshandlung Gewalt Kinder

Symbolbild (© APA/Symbolbild)

Der Fall eines Linzer Polizisten, der am Wochenende wegen des Besitzes von kinderpornographischen Materialien verhaftet wurde, zieht immer weitere Kreise: Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz bestätigte am Montag gegenüber Heute, dass auch die Gattin (38) des beschuldigten Beamten in Untersuchungshaft genommen wurde. Brisant: Auch sie ist Polizistin, befand sich nach der Geburt von fünf Kindern bis zuletzt aber in Karenz!

Wie berichtet, war es Zufall, der die Machenschaften des Paares aufdeckte: Ein Passant fand in der Vorwoche eine verlorene Speicherkarte, schob sie in seinen Computer, um den Besitzer ausfindig zu machen. Dabei die furchtbare Entdeckung: Auf dem digitalen Datenträger fand sich kinderpornographisches Material!

Der Finder übergab die Speicherkarte der Polizei - und diese fand den "Fotografen" und Täter in den eigenen Reihen. Verdächtig ist ein Polizist eines Wachzimmers im Linzer Stadtteil Urfahr.

Bei Vernehmungen durch das Linzer Landeskriminalamt kam dann heraus, dass auch die Gattin des Polizisten in die Sache involviert sein soll. Sie wurde ebenfalls am Wochenende verhaftet, sitzt jetzt in U-Haft. Furchtbares Detail: Laut Staatsanwalt Dietmar Gutmayer sollen in diesem Fall auch die eigenen Kinder Opfer sein…

News für Heute?


Verwandte Artikel

Teenager für Handy und Kappe ausgeraubt

Mitten am Linzer Hauptplatz

Teenager für Handy und Kappe ausgeraubt

Aus diesem Wrack barg Feuerwehr Lebenden

Mit Auto gegen Betonpfeiler

Aus diesem Wrack barg Feuerwehr Lebenden

Geplante Posten-Schließung in Linz

Polizisten in Container

Geplante Posten-Schließung in Linz

Polizei hebt 18-köpfige Jugendbande aus

Drogen, Diebstahl, Vandalismus

Polizei hebt 18-köpfige Jugendbande aus

Kinderporno-Affäre: Linzer Polizist geht in Offensive

Anwalt stellt Missbrauch in Abrede

Kinderporno-Affäre: Linzer Polizist geht in Offensive

Jugendbande verübte mehr als 350 Straftaten

Überfälle, Einbrüche,...

Jugendbande verübte mehr als 350 Straftaten


1 Kommentar von unseren Lesern

0

Patridiot (83)
20.08.2012 16:20

auf den ersten Blick unglaublich ...
Dass es sich dabei aber leider um alles andere als einen Einzelfall handelt, beweisen die Schlagzeilen der letzten Zeit wohl zur Genüge (u.a.: 21 Polizisten mit Kinderpornos, pädophiler Polizist als Rückfallstäter, Polizist wegen Missbrauchs eines Buben suspendiert, Polizist sammelte Kinderpornos, etc., usw.).
Interessant wäre vor allem eines: Wie hoch mag wohl die Dunkelziffer sein respektive wie viele Ermittlungen fallen der obligaten "nur ja nicht das eigene Nest beschmutzen"-Maxime zum Opfer?



TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

B143 Hausruck Straße: Vöcklabruck - Ort

L1003 Hadermarkter Straße: Wanghausen - Ettenau

B130 Nibelungen Straße: Passau - Eferding

L510 Weilbacher Straße: Aurolzmünster - St. Georgen bei Obernberg am Inn

B138 Pyhrnpass Straße: Kirchdorf - Liezen

powered by ÖAMTC Verkehrsservice