Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

8 Dinge, die Männer geheimhalten

Damen aufgepasst

8 Dinge, die Männer geheimhalten

Eierpecken: So gewinnt man immer

Kampf ums stärkste Ei

Eierpecken: So gewinnt man immer

21.08.2012

Verwirrung um Einsatz

Eurofighter fingen Etihad-Airbus ab

Eurofighter stoppen Etihad-Maschine

Symbolbild (© APA-FOTO: Bundesheer/Zinner Bildmontage)

Am Dienstag kam es über Oberösterreich zu einem spektakulären Eurofighter-Einsatz. Die Abfangjäger fingen einen aus Ungarn kommenden Airbus ab, nachdem der Funkkontakt zu diesem abgerissen war. Der Überschallknall löste in der Bevölkerung Panik aus.

Die Eurofighter-Piloten waren gerade mit einer Übung beschäftigt, als gegen 17:20 Uhr plötzlich der Einsatzbefehl kam. Wie das Nachrichtenportal newstria berichtete, war der Grund dafür war ein Flugzeug, zu dem der Funkkontakt abgerissen war. Als sich der Airbus der Airline "Etihad" aus Ungarn kommend Österreich näherte, gaben die dortigen Behörden den österreichischen Kollegen Bescheid.

Überschallknall kilometerweit zu hören
Als die Grenze überschritten wurde, fingen die Eurofighter den "Eindringling" ab. Dazu gingen sie im Raum Steyr auf Überschallgeschwindigkeit. Der laute Knall war kilometerweit zu hören. In Steyr bebten dadurch auch einige Wände.

Bei den Behörden gingen viele Hinweise von Bürgern ein, die nicht wussten, was genau passiert war.
Augenzeugen glaubten zunächst, einen Flugzeugabsturz am Himmel gesehen zu haben. Denn der
Kondensstreifen am Himmel wies scheinbar einen Knick auf, der viele Beobachter in Verbindung mit dem ohrenbetäubenden Lärm auf ein Unglück schließen ließ.

Falsche Funkfrequenz eingestellt
Der Airbus war auf dem Weg von Abu Dhabi nach London gewesen. Erst als der Pilot Sichtkontakt zu den Eurofightern hatte, meldete er sich wieder via Funk. "Die Besatzung der Eurofighter haben die Piloten der Fluglinie aufgefordert, die richtige Funkfrequenz einzustellen", erklärte Major Gerald Gundl. Die Abfangjäger konnten daher den Einsatz beenden und nach Zeltweg zurückkehren.

Mehrmals pro Jahr komme es vor, dass Zivilflugzeuge nicht die richtige Funkfrequenz eingestellt hätten und dann solche Priorität-Alpha-Einsätze auslösen würden, erläuterte Gundl.
 

Nachrichtenportal Newstria

www.newstria.at



News für Heute?


Verwandte Artikel

Pro Woche 300 Randale in Passagierflugzeugen

Schärfere Strafen gefordert

Pro Woche 300 Randale in Passagierflugzeugen

Asylwerber nahm Stewardess als Geisel

Lufthansa-Flugzeug umgekehrt

Asylwerber nahm Stewardess als Geisel

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean

Auch Australien meldet Sichtung

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean

Premium-Economy boomt trotz hoher Preise

Passagiere lieben Beinfreiheit

Premium-Economy boomt trotz hoher Preise

MH370: Suche auf 634 Flughäfen

"Demokratie ist tot"

MH370: Suche auf 634 Flughäfen

Dieses "nackte" Flugzeug bittet um Diskretion

Leserreporter knipste trotzdem

Dieses "nackte" Flugzeug bittet um Diskretion

Sind Sie ein echter Flugzeug-Kenner?

Das große Flieger-Quiz

Sind Sie ein echter Flugzeug-Kenner?

Die witzigsten Videos der Fluglinien

Sicherheitsanweisungen

Die witzigsten Videos der Fluglinien




TopHeute


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Oberösterreich

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

L502 Simbach - Braunau

B122 Voralpen Straße: Sattledt - Steyr

B145 Salzkammergut Straße: Irdning - Bad Ischl

L563 Traunufer Landesstraße: Ebelsberg - Thalheim

L556 Nußbacher Straße: Waldneukirchen - Nußdorf

powered by ÖAMTC Verkehrsservice