Seit Samstag vermisst Oberösterreich

Vermisster 17-Jähriger tot in Donau gefunden

Flugzeugabsturz Bodensee

Wie schon befürchtet, konnte der 17-Jährige nur noch tot geborgen werden

Flugzeugabsturz Bodensee

Wie schon befürchtet, konnte der 17-Jährige nur noch tot geborgen werden

Die Leiche eines 17-jährigen Oberösterreicher aus Leonding bei Linz, der seit Samstag früh vermisst worden war, ist am Mittwoch gegen 10.45 Uhr in Alkoven gefunden worden.

Sie trieb in der Donau im Bereich des Kraftwerks Ottensheim. Der Bursch ist nach einem Sprung ins Wasser vermutlich ertrunken, Klarheit soll eine Obduktion bringen. Sein 18-jähriger Freund, der das Unglück mitansehen musste, hatte erklärt, dass sie zuvor Alkohol konsumierten.

+++ Suche nach vermisstem 17-Jährigen eingestellt +++

Der 17-Jährige hatte sich gegen 4 Uhr in Aschach (Bezirk Eferding) nach einem Fest ausgezogen und war von einer Brücke 17 Meter ins Wasser gesprungen. Sein Begleiter lief noch hinunter zum Ufer, konnte ihm aber nicht mehr helfen. Auch die alarmierten Einsatzkräfte fanden den Teenager nicht. Die Wassertemperatur der Donau betrug zum Zeitpunkt des Unglücks zwar etwa 21 Grad Celsius, aber: "Die Strömung an der Stelle ist extrem", so die Polizei.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel