Plan in Oberösterreich Oberösterreich

Post-Chef will Mitarbeiter jetzt ans Land

Post Logo

Post Logo



Post von der Post bekam jetzt Landesvize Franz Hiesl (ÖVP): Der Chef des gelben Konzerns, Georg Pölzl will Mitarbeiter "loswerden".

Diesmal möchte er seine Postler ans Land Oberösterreich abgeben. Hiesl erteilte ihm dafür eine Absage. Geht’s nach Post-General Georg Pölzl, soll künftig das Land Oberösterreich jene Bediensteten beschäftigen, für die es im Konzern keine Verwendung mehr gibt.

Vom höchsten Personalbeauftragten des Landes, LH-Vize Franz Hiesl (ÖVP) kommt dazu ein klares "Nein": "Arbeitslose Postler sind derzeit kein Thema." Schließlich müsse er reformbedingt bis 2015 selbst noch 250 Landesjobs abbauen.

Auch Soziallandesrat Josef Ackerl (SPÖ) winkt ab. Sein Angebot an die Post: "Diese Mitarbeiter sollen eine Pflegedienstausbildung machen." Dort seien wirklich Jobs frei.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel