100 Euro in Bankomat Oberösterreich

Finder muss 120 Euro Strafe zahlen

Bankomat 120 Euro Verurteilung

Versteht die Welt nicht mehr: Gernot H. (51) muss jetzt zahlen, weil er ehrlich war

Bankomat 120 Euro Verurteilung

Versteht die Welt nicht mehr: Gernot H. (51) muss jetzt zahlen, weil er ehrlich war

Dieses Urteil des Landesgerichtes Ried (OÖ) empört Österreich: Gernot H. (51) muss Strafe zahlen, weil er einen 100-Euro-Schein im Ausgabeschlitz eines Bankomaten gefunden – und ihn abgegeben hatte!

Laut den OÖ-Nachrichten wollte der Netzwerktechniker Geld beheben. Er schob die Karte in den Schlitz, tippte den Pin-Code ein. Dann aber die Meldung: Keine Behebung möglich! Grund: Der Benutzer vor ihm hatte vergessen, einen Geldschein mitzunehmen. Gernot H. zog ihn heraus. "Ich konnte das Geld nicht gleich zurückgeben, weil die Bank ja Mittagspause hatte", klagt der Mann. Als die Filiale um 14.30 Uhr wieder öffnete, gab er den Fund ab. Der Bankdirektor zeigte ihn trotzdem an! Jetzt stand H. vor Gericht. Das unsinnige Urteil: 120 Euro Strafe…

Robert Loy


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)