Beim Spielen mit Falle Oberösterreich

Bub schoss sich Loch in den Bauch

Rettung

Rettung

Beim Spielen mit einer Maulwurfsfalle hat sich ein Achtjähriger aus Windhaag bei Perg schwer verletzt. Aus dem pistolenähnlichen Gerät löste sich plötzlich ein Schuss, die Druckwelle riss ein großes Loch in die Bauchdecke.

Der Bub fand das Gerät zum Töten und Vertreiben von Maulwürfen auf dem Bauernhof seiner Eltern. Laut Polizei lag das Selbstschussgerät offen in einer Stellage. Heimlich und unbemerkt spielte das Kind damit in der Hofeinfahrt des Anwesens.

Maulwurfsfallen verschießen keine Projektile, sondern stoßen heftige Luftdruckwellen in die Gänge der Tiere. Genau eine solche Druckwelle löste der achtjährige Bub beim Spielen mit der Maulwurfsfalle aus. Dabei schoss er sich ein großes Loch in die Bauchdecke.

Die Mutter hörte die Hilferufe ihres Sohnes. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versorgte sie den Buben. Der Achtjährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 10 in das Linzer AKh geflogen. Dort musste er notoperiert werden. Über den Zustand war vorerst nichts bekannt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel