Anonymer Hinweis Oberösterreich

Schwanenmörder (16) ausgeforscht

Schwan See

Der Schwan überlebte die Attacke nicht

Schwan See

Der Schwan überlebte die Attacke nicht

Ein Jugendlicher, der am 21. September in Seewalchen am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) einen Jungschwan mit einem zehn Kilo schweren Stein erschlagen hat, ist ausgeforscht worden.

Ermittlungen der Polizeiinspektion Schörfling sowie ein anonymer Hinweis aus der Bevölkerung führten zu einem 16-jährigen Lehrling aus dem Bezirk. Er gab an, er habe das Tier nicht töten wollen. Als er den Stein ins Wasser warf, sei das Tier aber zur Seite geschwommen und deshalb getroffen worden, so die Polizei. Er wird angezeigt.

Passanten, die den Vorfall beobachtet hatten, wurden von den beiden Jugendlichen beschimpft. Anschließend flüchteten sie auf Mopeds. Vom Verein Pfotenhilfe wurden 1.125 Euro ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führen sollten.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)