Anonymer Hinweis Oberösterreich

Schwanenmörder (16) ausgeforscht

Schwanenmörder (16) ausgeforscht

Der Schwan überlebte die Attacke nicht (© Fotolia/Symbolfoto)

Schwan See
Der Schwan überlebte die Attacke nicht
Ein Jugendlicher, der am 21. September in Seewalchen am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) einen Jungschwan mit einem zehn Kilo schweren Stein erschlagen hat, ist ausgeforscht worden.

Ermittlungen der Polizeiinspektion Schörfling sowie ein anonymer Hinweis aus der Bevölkerung führten zu einem 16-jährigen Lehrling aus dem Bezirk. Er gab an, er habe das Tier nicht töten wollen. Als er den Stein ins Wasser warf, sei das Tier aber zur Seite geschwommen und deshalb getroffen worden, so die Polizei. Er wird angezeigt.

Passanten, die den Vorfall beobachtet hatten, wurden von den beiden Jugendlichen beschimpft. Anschließend flüchteten sie auf Mopeds. Vom Verein Pfotenhilfe wurden 1.125 Euro ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führen sollten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

2 Kommentare
Christina001 Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 01.10.2012 22:23

Ich hoffe, dass Ihr feigen Mistkerle kein Glück findet. Ein junges Tier so schrecklich töten, Ihr habt kein Glück verdient.

Sax139 Veteran (1057)

Antworten Link Melden 0 am 04.10.2012 08:24 als Antwort auf das Posting von Christina001 am

völlig richtig!!!!! aber leider passieren den Tierquälern bei uns nichts weil ein Tier ist ja nur eine "Sache"! Ich wünsche allen Tierquälern nicht nur kein Glück sondern noch jede Menge mehr!!!!!!

Mehr Kommentare anzeigen
Weitere Artikel aus Oberösterreich

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)