Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Tipps für Eier Färben ohne Chemie

Giftige Eierfarben

Tipps für Eier Färben ohne Chemie

Rollender Palast schwimmt

Amphibien-Wohnmobil

Rollender Palast schwimmt

Tara ist schwer verliebt

ATV-Starlet im Frühling

Tara ist schwer verliebt

03.10.2012

Seit August in U-Haft

Polizist wieder frei trotz Kinderporno-Verdachts

Justizanstalt Linz

Der Polizist wurde (vorerst) aus der Haft entlassen (© Senfsaat/CC/Wikipedia)

Der Linzer Polizist, der unter dem Verdacht des sexuellen Missbrauchs und des Besitzes von kinderpornografischen Darstellungen steht, ist am Mittwoch aus der Untersuchungshaft entlassen worden. In den nächsten zwei Wochen wird entschieden, ob es zu einem Prozess kommen wird.

Die Entlassung sei das Ergebnis einer Haftprüfungsverhandlung, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz, Dietmar Gutmayer.

Keine Gefahr im Verzug, findet Staatsanwalt
Es besteht keine Gefahr, dass der Verdächtige nach seiner Entlassung Unmündige sexuell missbraucht, so die Begründung für seine Entlassung. Der Verdacht, dass der Mann Minderjährige pornografisch dargestellt hat, reicht nicht für die Verhängung der U-Haft. Die Entscheidung über eine Anklage gegen den Mann könne in den kommenden 14 Tagen fallen, so Gutmayer.

+++ Polizist gesteht Kinderporno-Aufnahmen +++

Eltern fotografierten eigenes Kind

Der Polizist war seit Ende August in U-Haft. Er soll kinderpornografisches Material aus dem Internet heruntergeladen und auch selbst solche Aufnahmen gemacht, jedoch nicht verbreitet haben. Der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs und der sittlichen Gefährdung begründet sich auf einem Video. Darauf soll der Polizist mit seiner Frau zu sehen sein - und auch eines ihrer Kinder. Die Aufnahme liegt allerdings bereits ein paar Jahre zurück. Auch die Frau wurde im August festgenommen, Anfang September jedoch enthaftet.

Speicherstick verloren, Finder brachte ihn zur Polizei
Ans Licht kam der Verdacht per Zufall: Ein Fremder soll eine verlorene Speicherkarte des Beamten gefunden haben, auf dem sich belastendes Material befunden haben dürfte. Beim Versuch, herausfinden, wem die Karte gehört, entdeckte er das verdächtige Material und brachte das Speichermedium zur Polizei. Dort forschten die Beamten den Besitzer schließlich in den eigenen Reihen aus.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

5.000 Cops trainieren für den Ernstfall

"Amokschule" für Polizisten

5.000 Cops trainieren für den Ernstfall

Trainer missbrauchte Buben: Dreieinhalb Jahre Haft

Mann gab sich als "Kerstin" aus

Trainer missbrauchte Buben: Dreieinhalb Jahre Haft

Lautsprecherhersteller Knowles baut 283 Jobs ab

Nur mehr 60 Mitarbeiter in Wien

Lautsprecherhersteller Knowles baut 283 Jobs ab

Ex-Burgchef soll Steuern hinterzogen haben

Neuer Ärger für Hartmann

Ex-Burgchef soll Steuern hinterzogen haben

Trotz Schmerzen: Patientin entlassen

Sofort wieder ins Spital

Trotz Schmerzen: Patientin entlassen

Polizist macht Homevideo von Kannibalen-Mord

Zerteilte Opfer, kochte Kopf

Polizist macht Homevideo von Kannibalen-Mord


2 Kommentare von unseren Lesern

1

Sax139 (723)
04.10.2012 08:20

Keine Gefahr im Verzug
ich verstehe nicht, wie so ein Verbrecher rauskommt! Aber bei uns ist es leider so, je schwerwiegender die Tat umso weniger müssen die Verbrecher Angst haben, das ihnen etwas passiert (für Jahre ins Gefängnis kommen) im Gegenzug wenn einer zb ein Brot klaut weil er Hunger hat, der sitzt sofort ein! Oder wenn ich an die Tierschützer denke, die wegen nichts über ein Jahr im Gefängnis saßen! Und was noch trauriger ist, die Verbrecher die im schöner Wohnen absitzen (anders kann man unsere Luxuszellen nicht nennen) und dann rauskommen, werden mehr beschützt als die Opfer!

0

Der_Sternenb... (372)
04.10.2012 17:16

Antwort auf Keine Gefahr im Verzug
Traurig aber wahr! Fußfessel f. Kinderschänder u. Tierschützern wird d. Prozess gemacht...A tolle Justiz haben wir hier.



TopHeute


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Wien

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


VerkehrHeute

A8 Innkreis Autobahn: Wels - Passau

L1227 Paschinger Landesstraße: Linz - Marchtrenk

B38 Böhmerwald Straße: Freistadt - Zwettl

B130 Nibelungen Straße: Passau - Eferding

B115 Eisenstraße: Hieflau - Steyr

powered by ÖAMTC Verkehrsservice