Nur 1.000 € Gewinn Oberösterreich

Verkäuferin betrog Chef um 8.000 € in Lottoscheinen

Die Verkäuferin (20) aus dem oberösterreichischen Bezirk Urfahr-Umgebung glaubte wohl, besonders gewitzt zu sein: Anstatt Geld aus der Kassa zu stehlen, druckte sei sich Lotto-Scheine um 8.000 Euro aus und hoffte auf den großen Gewinn.

Stattdessen ist sie wohl nun ihren Job los, denn natürlich fiel bei der Abrechnung auf, dass Tausende Euro fehlten.

Der Chef der diebischen Verkäuferin verständigte die Polizei, die die 20-Jährige inzwischen einvernommen hat. Die junge Frau hatte wohl auf einen Riesen-Gewinn gehofft, doch auch mit dieser Annahme lag sie vollkommen daneben. Die 8.000 Euro Einsatz brachten gerade einmal magere 1.000 Euro ein, wie sei den Beamten gegenüber gestand.

APA/red.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel