Oberösterreich

Voestalpine beendet Kurzarbeit in Linz

Nach einem Auftragseinbruch von bis zu 50 Prozent in der ersten Jahreshälfte gibt man sich bei der Voest langsam wieder optimistisch. Die Nachfrage an Flachstahlprodukten steigt spürbar an, daher kann die Kurzarbeit am Standort Linz beendet werden. 3.470 Mitarbeiter werden ab 1. September ihrem Job wieder im Vollzeitausmaß nachgehen.

 

Ein komplettes Ende der Kurzarbeit ist aber noch lange nicht in Sicht. 2.384 Mitarbeiter in Österreich und 3.123 im Ausland gehen über den 31. August hinaus weiterhin nur eingeschränkt ihrer Tätigkeit nach. Auch wenn die Entwicklung am größten Standort erfreulich ist, warnt das Voest-Management vor übertriebenem Optimismus. Denn die Gefahr eines konjunkturellen Rückschlages im Jahr 2010 sei nach wie vor gegeben.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Oberösterreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel