Wien

30-mal sicherer: Bim schlägt Pkw

Die Öffis bieten mit Abstand die sicherste Möglichkeit, sich in Wien zu bewegen, das belegt die Statistik. Und die Wiener Linien sind natürlich weiter um die Sicherheit ihrer Fahrgäste bemüht:

Neu: Straßenbahnen bekommen Rückspiegel

Das Personal wird sorgfältig ausgewählt, außerdem gilt im Fahrdienst – im Gegensatz zum Pkw-Verkehr – 0,0 Promille. Sprecher Answer Lang: „Nach jedem Unfall und auch stichprobenartig werden Alkotests durchgeführt.“ Weiters engagieren sich die Wiener Linien aktiv in der Verkehrssicherheitsarbeit:

2009 wurden mehr als 700 Schulungen für Kinder und Jugendliche durchgeführt. Außerdem sind sämtliche Mitarbeiter im Betriebseinsatz in Erster Hilfe geschult und Bim, Bus und U-Bahn werden vor Inbetriebnahme genau geprüft. Neuerung für 2010: Alle Bim-Triebwagen bekommen Rückspiegel.

300 der insgesamt knapp 500 Fahrzeuge werden noch heuer umgerüstet. Zur Zeit sind bereits 60 alte Straßenbahnen mit Spiegel ausgestattet – alle neueren sind es sowieso.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel