Wien

350.000 fahren täglich mit der U6

Die U-Bahnen sind das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs in Wien. 510 von 812 Millionen Passagieren benutzen die fünf U-Bahn-Linien. Auf die Spitzenreiterin U6 mit 125 Millionen Fahrgästen jährlich folgt relativ knapp die U4 mit 118 Millionen Passagieren, die U1 kommt auf 115 Millionen. Es folgen die U3 mit 102 Millionen und die U2 mit 50 Millionen Fahrgästen.

In Stoßzeiten fährt sie alle zweieinhalb Minuten

15 Jahre nachdem die U6 im Süden Wiens von der Station Philadelphia-Brücke bis nach Siebenhirten erweitert wurde, hat sie sich als Spitzenlinie eta-bliert: „In Stoßzeiten in der Früh und am späten Nachmittag fährt sie alle zweieinhalb Minuten. Kürzere Intervalle gehen nicht mehr“, betont Answer Lang, Sprecher der Wiener Linien. Seit über einem Jahr fahren nur noch moderne Züge. Durch die Barrierefreiheit ist sie vor allem bei älteren Menschen und Eltern mit Kindern beliebt.

Wie viel eine Verlängerung bringt, beweist die U2: 2007 fuhren noch „nur“ 18 Millionen Menschen pro Jahr mit der U2, nach der Verlängerung waren es 2009 schon 50 Millionen. Und der nächste Schub kommt sicher: mit der Verlängerung nach Aspern ab 2. Oktober.

Elias Natmessnig


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)