Wien

Betrunkener Fahrer lässt Bim entgleisen

Der Mann saß mit 0,98 Promille Blutalkohol am Steuer der Straßenbahn. An der Kreuzung Simmeringer Hauptraße/Grillgasse fuhr der Fahrer mit großer Geschwindigkeit in eine Kurve, woraufhin der hintere Beiwagen aus den Schienen sprang. Die Passagiere hatten Glück im Unglück, es wurde niemand verletzt. Nachdem der Waggon in die Schienen gehoben worden war, konnte der Verkehr wieder aufgenommen werden.


Wiener Linien-interne Alkoholtests überführten den Fahrer. Die Bediensteten dürfen laut Vorschriften keinen Tropfen Alkohol zu sich nehmen. Nicht nur der Dienst war für den Mann nach dem Vorfall beendet, er wird sich in naher Zukunft höchstens als Kunde der Wiener Linien an Bord einer Straßenbahn befinden. Nach Ende der Untersuchungen drohen ihm ein Disziplinarverfahren, eine Versetzung oder Entlassung.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel