Wien

Demonstranten blockieren Abschiebung: 42 Festnahmen

250 Demonstranten haben gestern Abend auf dem Hernalser Gürtel igegen die Überstellung eines Schubhäftlings vom Polizeianhaltezentrum (PAZ) Hernals ins PAZ Rossauer Lände protestiert. Der Protest wurde gegen 21.30 Uhr von der Exekutive aufgelöst, 42 Demonstranten vorläufig festgenommen. Der Großteil der Festgenommenen wurden noch am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt. In den frühen Morgenstunden befanden sich noch drei Personen in vorläufigem Gewahrsam.

Festnahme bei Fußballtraining
Drei Beamte der Sondereinheit Wega wurden nach Angaben der Bundespolizeidirektion verletzt. Gerichtet hatte sich die Demonstration, die sich gegen 19:30 Uhr formierte, gegen die vermeintliche Abschiebung eines 25-jährigen Nigerianers. Das war der Inhalt der SMS, mit der der Protest mobilisiert wurde. Dass es lediglich um eine Überstellung ging, wurde erst im Nachhinein bekannt. Der 25-jährige Nigerianer war gestern Nachmittag beim Fußballtraining mit seinem Verein "Sans Papiers" festgenommen worden. Laut Polizei hält sich der Mann illegal in Österreich auf, seit einem Jahr liegt ein Heimreisezertifikat vor.

Nach der Auflösung der Kundgebung zog ein Teil der Demonstranten zum PAZ Rossauer Lände weiter. Die mehrspurige Fahrbahn des Gürtels war für den Verkehr stadtauswärts bis ca. 22.30 Uhr gesperrt.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel