Alle Fakten zu:
Langfinger-Oma packt aus

Königin der Taschendiebe: So beklaute ich die Wiener

Englische Reporter haben in Bulgarien die Königin der Taschendiebe ausfindig gemacht: Oma Donka (77) hat in ihrem Leben Hunderttausende Euro erklaut. Ihr letzter Beutezug ging nach Wien!


Sie heißt Donka P. (77), ist Roma und schaut wie viele andere Großmütter in Stara Sagora aus. Doch in Bulgarien ist sie eine Legende: Donka ist die Königin der Taschendiebe, wird "Goldenes Händchen" genannt und hat Hunderte Langfinger persönlich ausgebildet! Die Oma, die nach eigenen Angaben pro Woche (!) bis zu 2.500 Euro mit Taschendiebstählen ergaunerte, reiste zu ihrem letzten Raubzug nach Wien.

"Es war so einfach: Mein Enkel führte mich durch die Straßen voller Menschen und ich habe alle paar Meter jemanden angerempelt. Wir waren ein tolles Team!", so Donka, die fünf Häuser besitzt und verrät, dass sie "nur mit Mittel- und Zeigefinger" arbeitet. Ihr Lieblingsschüler ist ein Mann (40) mit Spitznamen "Leisetrete"“. Er kam von einer einjährigen Diebestour zurück – mit 150.000 Euro Beute.

Themen: Oma Taschendieb
Orte: Wien Bulgarien

Ihre Meinung