Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neue ÖVP-Gesichter | Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

17.09.2011

Radler legten Auto-Verkehr\nlahm und heirateten Bikes

Radler legten Auto-Verkehr lahm und heirateten Bikes

Am Freitag stahlen hunderte Radfahrern den Autolenkern auf der Wiener Lände die Show. Sie waren im Rahmen der Mobilitätswoche unterwegs und hatten erstmals die Möglichkeit, ihr geliebtes Rad zu heiraten.

Am Freitag waren auf der Wiener Lände hunderte Radfahrer in Begleitung der Polizei unterwegs - sie zogen an verblüfften Autofahrern vorbei, die im Stau standen. Grund dafür ist die Wiener Mobilitätswoche. Wie es die Stadt Wien formuliert, sollen unter dem Motto "Wien steigt um" Fahrräder, öffentliche Verkehrsmittel und die eigenen Füße als Fortbewegungsmittel forciert werden. Viele Radfans nutzen das, um die Straßen in dieser Zeit symbolisch für sich zu beanspruchen.

Kurios: Am Donaukanal gab es am Freitag sogar die Möglichkeit, beim "1. Vienna Bike Wedding" seinen Drahtesel zu heiraten. Viele begeisterte Radfahrer nahmen daran teil und erschienen standesgemäß in Braut- oder Bräutigam-Outfit. Das bunte Treiben war Teil der Veranstaltung "International Bicycle Film Festiva" im Uranio-Kino, das in Wien seit fünf Jahren während der Mobilitätswoche stattfindet.

Auch die Skater machen auf sich aufmerksam
Am Freitagabend rollten dann Skater durch Floridsdorf. Sie versammeln sich seit 13. Mai bis 23. September jeden Freitag zum Friday Night Skating - diesmal waren sie auf der Nordbrücke unterwegs.

Die Mobilitätswoche geht mit dem Autofreien Tag am 22. September zu Ende. Bis dahin werden mehrere Straßen in Wien teilweise gesperrt.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Wiens Radfahrer sind sehr winterscheu

Nur ein Viertel fährt

Wiens Radfahrer sind sehr winterscheu

"Tatort"-Kommissar radelt für guten Zweck

Harald Krassnitzer ist Schirmherr

"Tatort"-Kommissar radelt für guten Zweck

Wien hat jetzt ein neues RADhaus

Alles Rund um den Drahtesel

Wien hat jetzt ein neues RADhaus

15.975 Kilometer für den EM-Traum

Marc Janko ist im Anflug!

15.975 Kilometer für den EM-Traum

Schulstart für 220.000 Kinder!

17.000 Taferlklassler

Schulstart für 220.000 Kinder!

Start in den Ausstellungs-Herbst

Karikaturen und Gemälde

Start in den Ausstellungs-Herbst

Tom Cruise beendet Wien-Dreh

Die letzten Fotos

Tom Cruise beendet Wien-Dreh

Neo-Minister auf Hofburg-Besuch

"Ideale Nachfolgerin"

Neo-Minister auf Hofburg-Besuch

Mehr Raum für Park-and-Ride

6.800 neue Stellplätze

Mehr Raum für Park-and-Ride

Sicher in die Schule kommen

Hilfreiche Tipps

Sicher in die Schule kommen

Wien ist schon 2029 eine 2-Millionen-Stadt

Nur City & Hietzing schrumpfen

Wien ist schon 2029 eine 2-Millionen-Stadt

Wer kennt diesen brutalen Einbrecher?

Polizei bittet um Hilfe

Wer kennt diesen brutalen Einbrecher?


3 Kommentare von unseren Lesern

0

unbekannt (545)
18.09.2011 07:47

Vielmehr
will Rot/Grün, Autofahrer dazu zwingen umzusteigen.
In meinen Augen ist diese Aktion überflüssig, Radfahrer haben auf Autobahnen absolut nichts zu suchen.
Immerhin fahren Autos ja auch nicht auf Radwegen, ausser sie werden wegen dummer Stadtplanung u. anschliessender unintelligenter Bodenmarkierung, dazu gezwungen.
Jedenfalls ist es eine Frechheit, wie man es Autofaherern schwer macht und die Abzockerei nicht nur in Wien an Parkgebühren, ist auch unter jeder Kritik.

0

20er (1003)
17.09.2011 23:35

Gott sei Dank.....
geht der Schwachsinn zu Ende!
Langsam reicht es mit dem Radler............!!

0

runningrepor... (24)
17.09.2011 19:16

diese fahrrad hätt ich
auch geheiratet !!


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...