Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

So heikel sind Stars beim Essen

Promi-Extrawürste

So heikel sind Stars beim Essen

So geht Grey´s Anatomy weiter

Achtung: Spoiler

So geht Grey´s Anatomy weiter

Foodblogs: Coolste Websites

Virtuelle Küche im Netz

Foodblogs: Coolste Websites

29.04.2010

Rasen-Skandal am Heldenplatz

Nur zwei Jahre nach der Komplett-Sanierung des Heldenplatzes müssen jetzt die großen Wiesen abermals um 100.000 Euro erneuert werden. Schuld daran sind die vielen Veranstaltungen und die intensive Benützung, ist Markus Wimmer vom Eigentümer Burghauptmannschaft erzürnt. Jetzt droht eine Rasen-Sperre bis Ende Juli.

Die Hackschnitzel der Fanzone hatten ganze Arbeit geleistet. Um 300.000 Euro mussten nach der EURO die Wiesen am Heldenplatz saniert, musste ein neuer Rollrasen verlegt werden.

Rasen droht zu ersticken
„Wir haben dann wegen des öffentlichen Drucks den Rasen zu früh freigegeben“, ist Markus Wimmer rückblickend überzeugt. Die Leistungsschau des Bundesheeres im Oktober 2008 gab dem Grün den Rest. Im Vorjahr konnte man noch mit kleineren Arbeiten den Rasen erhalten. Die Kosten dafür: 30.000 Euro. Doch durch die starke Beanspruchungen ist es zu Verdichtungen im Boden gekommen. Regenwasser kann nicht abfließen, der Rasen droht zu ersticken.

Sport am Rasen verboten
Die Wiesen müssen daher in den nächsten Wochen komplett abgegraben und in verschiedenen Schichten von Schotter und Erde neu aufgebaut werden. Darüber kommt wieder ein Rollrasen, der jetzt aber länger anwachsen darf. Bis Ende Juli werden daher die Flächen gesperrt. 50.000 Euro wurden schon jetzt investiert, Experten rechnen aber mit mindestens doppelt so hohen Kosten. Nur zwei Jahre nach der ersten Sanierung müssen also wieder 100.000 Euro in die Hand genommen werden.

In Zukunft sollen daher weniger Veranstaltungen stattfinden. Dazu wird Sport am Heldenplatz verboten, die neu sanierte Fläche wird strenger kontrolliert. Facebook-Kritikern richtet Wimmer aus: „Wir sind auch für die Freiheit der Wiesen – von Müll, Fahrrädern und Sportlern!“

Elias Natmessnig

News für Heute?


Ort des Artikels


Verwandte Artikel

12.000 Zuschauer beim "Fest der Freude"

Weltkriegs-Ende gefeiert

12.000 Zuschauer beim "Fest der Freude"

Symphoniker geben am Heldenplatz Gratis-Konzert

Beethoven, Strauß, Offenbach

Symphoniker geben am Heldenplatz Gratis-Konzert

Nazi-Relikt im Burgtor versteckt?

Darabos lässt prüfen

Nazi-Relikt im Burgtor versteckt?

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Handtasche gestohlen

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Letzter Schliff fürs Palmenhaus

6,8 Mio. Euro investiert

Letzter Schliff fürs Palmenhaus

Alles neu im Hotel Imperial!

11 Millionen-€-Investition

Alles neu im Hotel Imperial!

Schottenkirche wegen Fäkalien-Fall gesperrt

Verwirrter erleichtert sich

Schottenkirche wegen Fäkalien-Fall gesperrt

Im Rathaus wird gelacht!

Wiener Kabarett Festival

Im Rathaus wird gelacht!

Putzeinsatz in luftiger Höhe

Bitte gut festhalten!

Putzeinsatz in luftiger Höhe

Mädchen-Duo als Serien-Einbrecher

City-Wohnungen ausspioniert

Mädchen-Duo als Serien-Einbrecher

"Goldener Rathausmann" geht an Hellen Mirren

Oscar in bester Gesellschaft

"Goldener Rathausmann" geht an Hellen Mirren

Mieterin überraschte 14-jährige Einbrecherinnen

Weiterer Einbruch in Mariahilf

Mieterin überraschte 14-jährige Einbrecherinnen

Toter bei Wohnungsbrand in der City

Hund tot, weiterer abgängig

Toter bei Wohnungsbrand in der City

Post verkauft alte Unternehmenszentrale

70 Mio Euro Schätzwert

Post verkauft alte Unternehmenszentrale


2 Kommentare von unseren Lesern

0

Sepias@gmx.n... (8)
30.04.2010 22:55

Fort mit Schaden!
Wird hier der Boden aufbereitet, damit man in Bälde alles zubetonieren kann?
Ab mit solchen schädigenden Veranstaltungen auf die Donauinsel, denn bei jedem weiteren "Event" ist der Rasen sicher wieder kaputt.
Ich hoffe, die Verantwortlichen treffen eine entsprechend kluge Lösung, um die Restrasenfläche zu erhalten, die es seit Jahrzehnten dort unangetastet gab.

0

satanius (166)
29.04.2010 19:52

und eine Kanalgebürenerhöhung
für alle Wiener, sehr gut, da jetzt der Wiener weiss wo er den teuersten Hundescheissplatz findet.


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...