Alle Fakten zu:

Sex-Krimi: Trainerin (40) verführt Buben (13)

Stolze 27 Jahre trennen Renata C. und Erwin U. Für die Ex-Trainerin der U13-Handballer Wr. Neustadt aber anscheinend kein Hindernis, sich dem Viertklässler zu nähern.

Sie soll nicht einmal versucht haben, ein Geheimnis aus ihrer Zuneigung zu machen. So soll Erwin bei Auswärtsterminen stets im Zimmer seiner Trainerin geschlafen haben, bei den Spielen sollen die beiden durch übermäßigen Körperkontakt aufgefallen sein. Das berichten Kinder und Eltern. Der Verein hat sich – sofort nach Auftreten erster Gerüchte – von Renata C. getrennt. "Wir waren entsetzt und haben gar nicht mehr auf Beweise gewartet", so Sektionsleiter Stephen Gibson.

Erwin verließ Verein
Auch Erwin hat den Verein mittlerweile verlassen - freiwillig. Entsetzt über das Verhalten der verheirateten Frau und Mutter von zwei Mädchen (13 und 18) war auch Erwins Vater.

Das Familienoberhaupt setzte sich mit dem Jugendamt in Verbindung und erstattete Strafanzeige. Viel dürfte das aber nicht bringen, denn der Bub wird im Juli 14 Jahre alt und hat dann das gesetzliche Schutzalter überschritten.

"Jeder Gerichtsprozess, der als äußerste Maßnahme die Einweisung in ein Heim zur Folge haben könnte, dauert länger", erklärt Magistratssprecher Thomas Iwanschitz.

Trainerin wohnt nun bei Erwin
C. wohnt nun sogar bei Erwin und seiner Mutter - Letztere befürwortet die Liaison, obwohl sie sich damit wegen Begünstigung einer Straftat schuldig macht. Der Umstand, dass C. dort eingezogen ist, sei kein Verbrechen - solange es keine konkreteren Anhaltspunkte gebe, könne das Jugendamt hier nichts machen. "Was muss passieren, damit gehandelt wird?“, fragt sich ein entsetzter Vater.

Astrid Heinz

Ihre Meinung