Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Alles über Lactoseintoleranz

"Heute.at" klärt auf

Alles über Lactoseintoleranz

Neu Trend Green Smoothies

Spinat & Co. im Glas

Neu Trend Green Smoothies

Sommer, Sonne, Sommerhits

Ohrwürmer 2014

Sommer, Sonne, Sommerhits

27.04.2010

Wiener Postler decken Opium-Schmuggel auf

Die Mitarbeiter des Postverteilzentrums Liesing stehen zwar (noch?) nicht bei der Polizei unter Vertrag, trotzdem haben sie an der Inhaftierung dreier Drogenkuriere wesentlichen Anteil. Die aufmerksamen Postbeamten stellten nämlich mit Opium gefüllte Briefe sicher und verständigten die Exekutive.

Weil ein als Dokument deklariertes Paket viel zu schwer war, schlugen die Postler bei der Polizei Alarm. Diese öffnete die Sendung, die an eine Person in den USA adressiert war, und stellte 400 Gramm Rohopium sicher. Der Absender existierte nicht.


Am nächsten Tag machten die Postmitarbeiter einen ähnlich Fund. Wieder befanden sich 380 Gramm Rohopium in dem Paket, das erneut in die USA hätte gehen sollen. Die illegale Sendung war am Postamt Westbahnhof aufgegeben worden.


Auf frischer Tat ertappt
Die Kriminalisten überwachten in der Folge die Geschehnisse in dem Postamt - und wurden fündig. Sie schnappten einen 31-jährigen Mann, der in einem Hotelzimmer weitere 220 Gramm Opium versteckt hatte. Im Zuge der Ermittlungen klickten bei zwei weiteren Verdächtigen die Handschellen.




News für Heute?


Verwandte Artikel

Buslenker mit Messer bedroht

Von Fahrgast überwältigt

Buslenker mit Messer bedroht

Naturwunder Balkonien: So schön ist Wien

Perfekter Sonnenuntergang

Naturwunder Balkonien: So schön ist Wien

Lenkerin erfasste Kind auf Schutzweg und fuhr davon

2-Jähriger auf Intensivstation

Lenkerin erfasste Kind auf Schutzweg und fuhr davon

Auto stand in Liesing in Flammen

Bei U6-Perfektastraße

Auto stand in Liesing in Flammen

Post verkauft alte Unternehmenszentrale

70 Mio Euro Schätzwert

Post verkauft alte Unternehmenszentrale

Teil einer Glasfassade krachte auf Straße

Rest von Feuerwehr entfernt

Teil einer Glasfassade krachte auf Straße



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...