"Fahr nicht zur Hofburg"

Wiener Taxler wollen Akademikerball boykottieren

Taxler Boykott Akademikerball

Wiener Taxler fordern ihre Kollegen auf Facebook zum Boykott auf

Mehr Fakten
Taxler Boykott Akademikerball

Wiener Taxler fordern ihre Kollegen auf Facebook zum Boykott auf

In einer knappen Woche findet in der Wiener Hofburg der umstrittene Akademikerball statt, zu dem wieder umfangreiche Proteste erwartet werden. Wiener Taxler fordern in einer Facebook-Aktion nun ihre Kollegen dazu auf, nicht zur Hofburg zu fahren, um den Ball zu boykottieren.

Wegen der großen Proteste gegen den Akademikerball in den vergangenen Jahren ließen sich viele Gäste mit dem Taxi zur Hofburg chauffieren.

In der Facebook-Initiative "50.000 Gründe, warum wir nicht zum Ball fahren" rufen rund 20 Wiener Taxler deshalb ihre Berufskollegen dazu auf, am 30. Jänner keine Fahrten zur Hofburg zu unternehmen. Sie sollen an diesem Tag entweder Urlaub nehmen, oder die Innenstadt bewusst nicht anfahren.
Ursprünglich hieß die Initiative "40.100 Gründe, warum wir nicht zum Ball fahren". Die Verantwortlichen haben sie aber inzwischen umbenannt, um keine Verbindung zum gleichnamigen Taxi-Unternehmen herzustellen, habe man aber gleich 9.900 zusätzliche Gründe gefunden, hieß es.
 
Ort des Artikels

Orte: Wien

Ihre Meinung

Diskussion: 7 Kommentare