Ausgebucht

Zu Silvester gibt´s in Wien keine Betten mehr

Rezeption Hotel Klingel

Symbolbild

Mehr Fakten
Rezeption Hotel Klingel

Symbolbild

Obwohl es im Vergleich zum Vorjahr mehr als 1.000 Hotelbetten mehr gibt, wird die Bundeshauptstadt um den Jahreswechsel komplett ausgebucht sein. Aufgrund des Schneemangels kamen auch kurzfristige Buchungen dazu.

Wie im Vorjahr wird Wien zu Silvester auch dieses Jahr ausgebucht sein. Und das obwohl es diesmal mehr als 1.000 Betten mehr gibt. Auch neue Hotels rund um den Wiener Hauptbahnhof sind vollbelegt.

Schneemangel gut für Städtetourismus
Michaela Reitterer von der Hoteliersvereinigung erklärt laut "orf.at", dass Wien heuer auch vom Schneemangel in den Skigebieten profitiert: "Das hat sehr viele kurzfristige Buchungen sicherlich für Silvester auch nach Wien gebracht."

Deutsche, Italiener, Spanier
Heuer sind es allerdings nicht die Russen oder die Ukrainer, die in Scharen anreisen. Die dritte große Touristengruppe, die Deutschen, bleiben Österreich allerdings treu. Auch Touristen aus Spanien und Italien sind wieder vermehrt unterwegs. Von weiter her kommen die Amerikaner, die drei Direktverbindungen nach Wien nutzen können.
Ort des Artikels

Orte: Wien

Ihre Meinung