Opfer mit Pistole bedroht Wien

Vampir-Bande überfiel 15-Jährige

Vampir

Vampire (Symbolbild): Eine Alarmfahndung verlief negativ

Vampir

Vampire (Symbolbild): Eine Alarmfahndung verlief negativ

Nicht böse Geister, sondern fiese Räuber trieben an Halloween in Wien ihr Unwesen. In Florisdorf wurden zwei 15-Jährige von einer als Vampire maskierten Bande überfallen. In Ottakring erleichterten junge Männer Kinder um ihre Süßigkeiten.

Gemein: In der Wiesberggasse in Ottakring überfielen zwei junge Männer Montagnacht drei Mädchen (15, 13 und elf Jahre alt). Einer der beiden Räuber - er war mit Kapuze maskiert - packte die Elfjährige am Arm und raubte ein Sackerl voll Süßigkeiten.

In Floridsdorf schlug eine Bande "Vampire" zu. Zwei Jugendliche hatten sich im Wasserpark getroffen. Gegen 19:45 Uhr kamen plötzlich sechs mit Vampir-Masken verkleidete Jugendliche und forderten die Mobiltelefone der 15-Jährigen. Als diese sich weigerten, zückte einer der Blutsauger eine Pistole. Die Sechs rissen die Beute an sich und flüchteten.

Fünf Jugendliche tobten sich außerdem in einer Schule in Wien-Meidling aus. Die Burschen, die laut Zeugen Scheiben eingeschlagen hatten, wurden festgenommen und räumten laut Polizei ein, einen "aus dem Ruder geratenen" Halloween-Scherz geplant zu haben.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
Pskyrunner Routinier (22)

Antworten Link Melden 0 am 01.11.2011 15:12

Einfach nur feig, wenn man Kindern ihre "erarbeiteten" Süßigkeiten stiehlt. Schämen sollten sich diese Jugendlichen!

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel