Star in Behandlung Wien

George Michael liegt im AKH-Spezialbett

George Michael

Wien sorgt sich um George Michael

George Michael

Wien sorgt sich um George Michael

Während George Michaels Management die Behandlung des Stars im Wiener AKH erst als "lächerlich" abtat, spricht es mittlerweile von einer Lungenentzündung. Dabei könnte der Gesundheitszustand des Sängers noch viel ernster sein. Offenbar muss Michael in einem Spezialbett liegen, um den Druck von der Lunge zu nehmen. Auch von einem Herzinfarkt ist die Rede.

Mit Klammern, die seinen Kopf halten, und Ganzkörperschienen soll George Michael an sein Krankenbett auf der Intensivstation des Wiener AKH gefesselt sein. Das Bett ließe sich um die Längsachse drehen, um den Druck von den Lungenflügeln nehmen zu können, heißt es in verschiedenen gleichlautenden Medienberichten. Ebenso wird immer wieder ein möglicher Herzinfarkt erwähnt, der Michael auf die Intensivstation gebracht haben soll.

Die Fans des Musikers sind besorgt: Allein auf George Michaels offizieller Homepage haben bereits über 300 Personen ihre Sorge um den Sänger kundgetan und bitten um weitere Informationen zu seinem Gesundheitszustand. Offizielle Stellungnahme gibt es dort jedoch keine. Mittlerweile berichten Medien rund um den Globus über die Behandlung des Stars im Wiener AKH.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel