Hunde im Visier Wien

Tierhasser legt Köder mit Gift in Liesing aus

Hund Hundehasser Tierhasser Giftköder

Ein vergifteter Köder wurde in einem Garten gefunden

Hund Hundehasser Tierhasser Giftköder

Ein vergifteter Köder wurde in einem Garten gefunden

Ein Unbekannter hat es in Liesing auf Vierbeiner abgesehen. In einem Garten in der Schlossparkgasse legte er ein Leberstück mit Haferflocken und Getreidekörnern, versetzt mit Rattengift, aus.

Das Frauchen des Hundes, auf den es der Tierhasser abgesehen hatte, die Neurowissenschafterin Margot Ernst, hat den Giftköder zum Glück rechtzeitig entdeckt und schöpfte Verdacht. Sie ließ das Fleischstück im labor analysieren. Laut dem Ergebnis der chemischen Untersuchung war der Köder mit Rattengift versetzt. Es folgte eine Anzeige bei der Polizei.

Immer wieder kommt es in Wien zu feigen Giftanschlägen auf Vierbeiner. Die Initiative Giftwarnkarte zeigt zusammen mit Heute, wo die Tierhasser zuschlagen und gibt Tipps, wie Sie Ihren tierischen Liebling schützen können. So sollte auf einen Beißkorb in bestimmten Gebieten bei bereits bestehender Giftköderwarnung zurückgegriffen werden, man sollte vorausschauend spazieren gehen, den Hund beobachten und beschäftigen sowie dem Hund Kommados beibringen, damit er verdächtige Objekte aus dem Maul fallen lässt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel