Finanzspritze Wien

Glock spendet AKH 250.000 Euro

Glock spendet AKH 250.000 Euro

Gaston Glock und Kathrin Tschikof (© Rainer Gregor Eckharter)

A1 Beachvolleyball Grand Slam
Gaston Glock und Kathrin Tschikof
Der Kärntner Waffenproduzent Gaston Glock hat 250.000 Euro für die Kinderklinik gespendet, teilte der Verein "Rettet das AKH" am Mittwoch in einer Aussendung mit.

"Es geht sich aus, dass man mit diesem Geld einen Nachtdienst ein Jahr lang bezahlt", erklärte Betriebsratschef Thomas Szekeres. "Rettet das AKH" wurde von den Spitalsärzten gegründet, um Spenden für das Krankenhaus, das unter einer angespannten Budgetsituation leidet, zu lukrieren.

"Es ist mir ein persönliches Anliegen, Wissenschaft, Forschung und Gesundheitseinrichtungen zu unterstützen. Ich möchte mit meiner Spende einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder bestmöglich behandelt werden", so Gaston Glock, einer der erfolgreichsten österreichischen Industriellen.

Spontan hat Gaston Glock auf die prekäre Situation der Medizinischen Universität Wien reagiert und rasch Geldmittel zur Verfügung gestellt. "Diese Spende sichert ab, dass genügend qualifiziertes ärztliches Personal zumindest für ein Jahr rund um die Uhr für die Kinder im AKH da sein kann." Die Medizinische Universität Wien befindet sich derzeit schwieriger budgetärer Lage. Trotz einer Überbrückungshilfe seitens des Wissenschaftsministeriums muss bei Personal und in der Forschung und Lehre gespart werden. Private Sponsoren sind höchst willkommen.

Die Medizinische Universität Wien ist der größte Ausbilder von Ärzten und medizinischen Forschern in Österreich. Das AKH ist Europas größtes Krankenhaus, mit hoher Akzeptanz. "Diesen hohen Stellenwert soll die Klink auch in Zukunft haben", so Gaston Glock.

Verwirrung um einen Kärntner Spitalsaufenthalt des Milliardärs herrschte am Dienstag. Das Missverständnis hatte sich aufgeklärt: Glock hatte dem Spital ein teures Gerät gespendet, wie aus dem Krankenhaus verlautbart wurde.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
Kanonenrohr Veteran (113)

Antworten Link Melden 0 am 22.12.2011 19:18

der es kann.

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)