110 Euro Höchstpreis Wien

Polizeiräder unter dem Hammer

Polizeiräder unter dem Hammer

Solche Fahrräder gibt es zu versteigern (© Hertel)

Polizei
Solche Fahrräder gibt es zu versteigern
Für die Räder wurde von rund 150 Teilnehmern zwischen 50 und 110 Euro im Wiener Dorotheum geboten.

Alte Polizeifahrräder dürften beliebter sein, als man denkt: Die 136 ausgemusterten Exemplare - in Damen- und Herrenausführung -, die am Dienstag im Technik Zentrum des Dorotheums in Vösendorf versteigert worden sind, fanden jedenfalls rasant neue Besitzer. Für die Räder wurde von rund 150 Teilnehmern zwischen 50 und 110 Euro geboten. Ob sie das Geld auch wert waren? "Jein", hieß es seitens des Dorotheums. Das Besondere: Bei den 136 Stücken handelt es sich um Fahrräder der Exekutive, einige tragen sogar den "Polizei"-Schriftzug.

Die Fahrräder waren laut Katalog mehr oder weniger vollständig, wenn auch gründlichst überholungs- bzw. reparaturbedürftig. Dafür war auf manchen die Aufschrift "Polizei" zu erahnen. "Sie sind zehn Jahre alt, aber bei einigen musste man nur die Räder aufblasen", sagte ein Sprecher des Auktionshauses. Bei den Käufern habe es sich durchwegs um Privatnutzer gehandelt. "Einer hat allerdings acht ersteigert, der wird sie wohl weiterverkaufen", hieß es.


+++ Hier geht es zur Autkionsseite +++

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
Kanonenrohr Veteran (113)

Antworten Link Melden 0 am 10.01.2012 18:23

dabei könnte jeder Parlamentaria seinen Sparplan ein vorbild sein und seine Steuerbelasteten Dienstwagen gegen ein Fahrad der Behörde und eine Öffijahreskarte der ÖBB tauschen!, bringt mindestens so viele Millionen was ein Pensions- samt Krankensystem kostet.

Weitere Artikel aus Wien

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)