Trotz Entschuldigung Wien

Bursch rempelte versehentlich Mann an - er stach zu

Polizei 2

17-Jähriger trotz schwerer Verletzungen nicht in Lebensgefahr

Polizei 2

17-Jähriger trotz schwerer Verletzungen nicht in Lebensgefahr

Ein 17-Jähriger ist am Donnerstag von einem unbekannten Täter mit einem Messer schwer verletzt worden. Der Bursch rempelte den Mann an. Doch obwohl er sich dafür entschuldigte, stach der Kontrahent auf ihn ein.

Der Vorfall trug sich gegen 16 Uhr in der Senefeldergasse in Wien-Favoriten zu. Nachdem der 17-Jährige an der Schulter des unbekannten Aggressiven angestoßen war, nahm dieser sofort Kampfstellung ein. Dann zog der Täter ein Messer aus der Jacke und verletzte den Burschen durch Stiche in den Oberkörper.

Täter entkam
Der Messerstecher konnte entkommen, berichtete die Polizei. Ein Zeuge der den Vorfall beobachtet hatte, rief dann die Exekutive. Laut Auskunft der behandelnden Ärzte besteht für den 17-Jährigen trotz schwerer Verletzungen keine Lebensgefahr.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel