300-Kilo-Beute Wien

Wieder Kupferkabel-Diebe verhaftet

Der Wiener Polizei gingen schon wieder Kupferkabel-Diebe ins Netz: 300 Kilo der offenbar begehrten Ware stahlen die vier von einem Firmengelände in der Dresdner Straße in Wien-Brigittenau.

Die vier vermeintlichen Diebe rissen einen zwei Meter hohen Gitterzaun nieder und stahlen die Kabel aus einem Container. Gergely-Csaba D. (39), Stela C. (49), Christian M. (38) und Sorin-Ionel C. (28) wollten das Diebesgut dann an eine nahegelegene Firma verkaufen.

Beim Verkaufs-Versuch klickten die Handschellen
Was die vier nicht wussten: Der Firmeninhaber war bereits über den Diebstahl informiert. Der 54-Jährige verwickelte die mutmaßlichen Langfinger bis zum Eintreffen der Polizei in ein Gespräch - und dann klickten auch schon die Handschellen.

Die Beschuldigten zeigten sich geständig, wie die Polizei berichtete. Gergely-Csaba D. und Christian M. wurden in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert, die beiden anderen auf freiem Fuß angezeigt.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)