Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Linkin Park live in Wien

Die letzten Tickets!

Linkin Park live in Wien

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Lloret de Mar und Co.

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Wie gut kennen Sie Ostbahn Kurti?

Das große Quiz

Wie gut kennen Sie Ostbahn Kurti?

Anna Netrebko feierte Verlobung

Mit Tenor Yusif Eyvazov

Anna Netrebko feierte Verlobung

21.02.2012

Frühpensionitis

Stadt-Chef Häupl zieht die Notbremse

Michael Häupl

Bremst Frühpensionen: Michael Häupl (© Denise Auer)

Nach dem Heute-Bericht über die akute Frühpensionitis unter den Mitarbeitern der Stadt spricht Bürgermeister Michael Häupl jetzt ein Machtwort. Das Pensionsantrittsalter soll von 56 auf immerhin 60 Jahre angehoben werden, so Häupl in der "Krone". Dieses Umdenken wird die Steuerzahler um viele Millionen entlasten.

Jahrelang hat sich die SPÖ gegen eine Anhebung des Antrittsalters der Magistratsbeamten quergelegt. Jetzt, nach einem Heute-Bericht über die enormen Kosten für die Steuerzahler, lenkt Wiens Bürgermeister Michael Häupl ein.

Man sei vom Ziel, Pensionierung mit 60 Jahren, noch weit weg, räumt er ein. Es sei aber in den vergangenen fünf Jahren gelungen, das durchschnittliche Antrittsalter von 52 auf 56 Jahre anzuheben. Erreichen will Häupl sein Ziel dadurch, dass Amtsärzte künftig den Gesundheitszustand der Frühpensions-Kandidaten genau prüfen: "Es wird nicht möglich sein, irgendetwas zu erzählen, um in Frühpension gehen zu können", sagte er der "Krone".

Die Wiener VP, die zu Beginn der Woche mit erschreckenden Zahlen zu den Frühpensionen aufhorchen ließ, zeigt sich überrascht und erfreut: "Unsere hartnäckige Kritik an der Pensionierungspraxis hat sich endlich bezahlt gemacht", so Gemeinderat Wolfgang Ulm.


(© Robert Zwickelsdorfer)

News für Heute?


Verwandte Artikel

Experte gegen "Golden Handshakes"

Frühpension eindämmen

Experte gegen "Golden Handshakes"

Österreicher wollen heuer weniger sparen

Sparbuch weiter am beliebtesten

Österreicher wollen heuer weniger sparen

Kampagnen-Huhn Rosa kommt nach Wien

Kämpft für Kennzeichnung

Kampagnen-Huhn Rosa kommt nach Wien

ORF dreht eigene "Desperate Housewives"

Vorstadtweiber im Interview

ORF dreht eigene "Desperate Housewives"

Feiertag: Stauchaos in Wien befürchtet

Gürtel und Laxenburger Straße

Feiertag: Stauchaos in Wien befürchtet

Fahrgast nutzt den U4-Schlafwagen

Müdigkeit in der U-Bahn

Fahrgast nutzt den U4-Schlafwagen

Sicherheits-Offensive im Gemeindebau

Täglich 20 Wohnungseinbrüche

Sicherheits-Offensive im Gemeindebau

Wiener Model erobert die Welt

Fashionweeks-Laufstege

Wiener Model erobert die Welt



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute