Auf der Flucht Wien

Verdächtiger nach Todes-Schlägerei ausgeforscht

Verdächtiger nach Todes-Schlägerei ausgeforscht

Ahmo B. (49) wird von der Polizei gesucht (© BPD)

In dieser Bar kam der 40-jährige Serbe zu Tode
Nach einer tödlichen Wirtshausschlägerei in Wien-Favoriten hat das Landeskriminalamt einen Verdächtigen ausgeforscht: Der 49-jährige Ahmo B. sei auf der Flucht, teilte Polizei am Sonntag mit. Seit der Veröffentlichung des Fahndungsfotos blieben Hinweise aus der Bevölkerung aus.

Verdächtiger
Ahmo B. (49) wird von der Polizei gesucht
Das Opfer, ein 40-jähriger Serbe, war am Tag des Vorfalles - am 17. Feburar 2012 - im Krankenhaus an Schädelverletzungen gestorben. Zeugenbefragungen, so Polizeisprecherin Regina Steyrer, haben nun zur Ausforschung von Ahmo B. als mutmaßlichem Täter geführt.

Der Gesuchte, ebenfalls Serbe, war unmittelbar nach der Schlägerei in einem Lokal in der Quellenstraße 106 geflüchtet und untergetaucht. Laut Steyrer ist der amtsbekannte B. mit einem Aufenthaltsverbot belegt und verfügt daher über keinen offiziellen Wohnsitz in Österreich. Aus der Bevölkerung gibt es noch keine Hinweise.

Auf seine Spur kamen die Ermittler durch die Befragungen der anderen Gäste des Lokals, die den Verdächtigen beschreiben konnten. Auf Fotos aus dem Polizeiarchiv wollen die Zeugen den 49-Jährigen dann wiedererkannt haben.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren weiter rätselhaft. "Das wird sich wohl erst klären lassen, wenn die Ermittler ihn befragen können", sagte Regina Steyrer.

Das Landeskriminalamt Wien ersucht um Hinweise (auch vertraulich) unter der Telefonnummer 01/31310-33800 (Journaldienst).

Zu dem Streit war es gegen 4.20 Uhr gekommen. Die Kellnerin befand sich zum Tatzeitpunkt mit zwei weiteren Gästen im hinteren Teil des Lokals, während im vorderen Bereich die Auseinandersetzung zwischen den Männern eskalierte.

Die Frau gab an, dass sie die Streitigkeiten zwar mitbekommen habe, sie ging aber erst nachsehen, als sie Kampfgeräusche hörte. Der 40-Jährige, der öfters in dem Wirtshaus zu Gast gewesen sei, lag blutüberströmt auf dem Boden.Den Verdächtigen hat die Frau weglaufen gesehen. Er soll das erste Mal in der Bar gewesen sein. Das Opfer wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Meidling gebracht. Drei Stunden später war der Mann tot.

Vertrauliche Hinweise sind an 31 310-33 800 erbeten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

3 Kommentare
touran12 Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 27.02.2012 11:11

Ahmo B Der gesuchte ist sicher kein serbe slche name skipkeine in serbien, er sicher kosovo albana

brigitte56 Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 28.02.2012 13:11 als Antwort auf das Posting von touran12 am

deine rechtschreibung ist zum kotzen

hueher Veteran (421)

Antworten Link Melden 0 am 27.02.2012 12:53 als Antwort auf das Posting von touran12 am

na und, sind sowieso ALLE gleich blöde!!!!

Mehr Kommentare anzeigen

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)