Einheitliche Lösung Wien

Stadt sagt Sat-Schüsseln den Kampf an

Satellitenschüssel SAT Sat-Schüssel Gemeindebau Fernseher

Der Sat-Schüssel-Wildwuchs soll bald Vergangenheit sein

Satellitenschüssel SAT Sat-Schüssel Gemeindebau Fernseher

Der Sat-Schüssel-Wildwuchs soll bald Vergangenheit sein

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SP) will den Wald an Satelliten-Schüsseln auf Gemeindebauten radikal abholzen.

Die Parabolspiegel seien "nicht wirklich schön", so Ludwig. Außerdem wären nicht fachgerecht montierte Anlagen eine Gefahr für Passanten.

Wiener Wohnen schafft daher nun neue, einheitliche Möglichkeiten zur Installation der Schüsseln. Auf einem speziellen Montagebügel werden alle Sat- Anlagen auf die dafür vorgesehenen Dachflächen "verbannt".

Oft würden Sat-Anlagen auch ungeachtet der gesetzlichen Normen montiert. Speziell bei Gebäuden mit Thermo-Fassade komme es zu Schädigungen der Wärmedämmung und der gesamten Bausubstanz, argumentiert Stadtrat Ludwig im Kampf gegen die Sat-Schüsseln.

R. Zwickelsdorfer


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

2 Kommentare
Wortklauber Routinier (18)

Antworten Link Melden 0 am 01.03.2012 10:58

Ja, Schluss mit Wald und Wildwuchs! Der Kampf gegen die Schüsseln passt auch zur Fastenzeit und zum schlanken Stadtrat. Die Ästhetik dieser wunderbaren Architektur wird wieder hergestellt, wenn alles vereinheitlicht wird.

Die Stadt hat in dem, was "nicht wirklich schön" ist, einfach mehr Kompetenz.

rwk Newcomer (4)

Antworten Link Melden 0 am 29.02.2012 12:37

nicht nur auf gemeindebauten sondern auch bei allen gebäuden wäre es angebracht

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel