Tiergarten Schönbrunn Wien

Kaiserpavillon hat wieder geöffnet

Kaiserpavillon Kuppel

So sieht die Kuppel nach der Restaurierung aus

Kaiserpavillon Kuppel

So sieht die Kuppel nach der Restaurierung aus

Nach knapp zwei Monaten sind die Restaurierungsarbeiten am historischen Kuppelfresko des Kaiserpavillons abgeschlossen und es erstrahlt wieder in kaiserlichem Glanz.

Das über 250 Jahre alte Deckengemälde von Josef Ignaz Mildorfer zeigt Fabelwesen aus den „Metamorphosen“ von Ovid. Vermutlich hat Kaiser Franz I. Stephan, der Gemahl Maria Theresias, das Fresko persönlich in Auftrag gegeben. Der Kaiserpavillon im Zentrum der Menagerie diente dem Kaiserpaar als Frühstücks- und Gesellschaftsraum.

Kuppel Schönbrunn

So sah die Kuppel vorher aus

Doch der Zahn der Zeit hatte an dem kostbaren Deckengemälde genagt. „Die Restauratoren haben die Kuppel nun sachgemäß gereinigt und nachgedunkelte Stellen ausgebessert“, erklärt der Wiener Landeskonservator Friedrich Dahm vom Bundesdenkmalamt, das gemeinsam mit der Schloß Schönbrunn Kultur- und BetriebsgesmbH die 40.000 Euro teure Restaurierung finanziert.

Tiergartendirektorin Dagmar Schratter: „Wir freuen uns sehr, dass die Tiergartenbesucher das Fresko wieder in seinem ursprünglichen Zustand bewundern und im prunkvollen Ambiente des Kaiserpavillons speisen können.“


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel