Erste Einvernahme Wien

Täter nach Überfall auf Geldtransport geständig

Raubüberfall im Bankfoyer

Die Täter wurden angeschossen und ins Krankenhaus gebracht

Raubüberfall im Bankfoyer

Die Täter wurden angeschossen und ins Krankenhaus gebracht

Die beiden Männer, die in der Nacht auf Freitag in Wien-Favoriten bei einem Überfall auf Geldboten in einem Bank-Foyer gescheitert sind und angeschossen wurden, sind geständig.

Nun wurden der 26- und der 31-jährige Mann zum ersten Mal einvernommen. Die Täter, serbische Staatsbürger, gaben ihre Beteiligung an dem Unfall grundsätzlich zu. Details soll eine eingehende Befragung am Samstag ans Tageslicht bringen.

Verbindung zu Überfall im März 2011?
Die Ermittler wollen auch einen möglichen Zusammenhang mit einem Überfall auf Geldtransporteure in Favoriten vor fast genau einem Jahr prüfen: In der Nacht auf den 4. März 2011 waren drei Mitarbeiter von Loomis in der Favoritenstraße von drei Maskierten überfallen worden, als sie ihr Auto zwecks Befüllung eines Bankomaten parkten.

Die Täter erbeuteten damals zwei Koffer, in denen sich nach Angaben des betroffenen Unternehmens rund 700.000 Euro befanden. Wird ein solcher Koffer unbefugt geöffnet, wird ein komplexes Sicherheitssystem wirksam, das die Geldscheine so verfärbt und verklebt, dass sie unbrauchbar werden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel