ÖVP-Umfrage Wien

Die Mariahilfer Straße soll bleiben, wie sie ist

Mariahilf

Mariahilfer Straße bald autofrei?

Mariahilf

Mariahilfer Straße bald autofrei?

Ein klares Nein zu den Fußgängerzonen-Plänen für die "MaHü" kommt von der ÖVP. Die Stadtschwarzen untermauern dieses Nein mit einer Umfrage unter den Anrainern von Wiens größter Einkaufsstraße.

Dabei hätten sich 63 Prozent der Befragten für eine Beibehaltung der jetzigen Verkehrslösung ausgesprochen. Eine Fußgängerzone, wie von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) angestrebt, wollen nur 20 Prozent. "Das zeigt, dass Vassilakou als verkehrspolitische Geisterfahrerin unterwegs ist", so Mariahilfs VP-Chef Gerhard Hammerer.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

2 Kommentare
hueher Veteran (427)

Antworten Link Melden 0 am 15.03.2012 13:19

also soll die "Mahü" täglich verstaut und verstopft bleiben, weil nur "schwachsinnige" mit dem Auto durchfahren und parken wollen.................davon sind die Hälfte Wiener und die andere Hälfte Auswärtige von NÖ+Bgld sowie Ungarn, Tschechen und Polen..............und........wozu gibt es eigentlich darunter die U-3 oder Taxis ???????? Aber das ist wohl zuviel verlangt für "Tussis mit Auto"...............

20er Veteran (1003)

Antworten Link Melden 0 am 15.03.2012 10:56

Da hat er Mann absolut Recht!

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel