"Nach wie vor krank" Wien

Elsners Gattin glaubt nicht an Haftrückkehr

HELMUT ELSNER TANZTE IN EDEN-BAR

Dieses Tänzchen löst einmal mehr Spekulationen um den Gesundheitszustand des Ex-BAWAG-Bosses aus

HELMUT ELSNER TANZTE IN EDEN-BAR

Dieses Tänzchen löst einmal mehr Spekulationen um den Gesundheitszustand des Ex-BAWAG-Bosses aus

Das Foto von einem tanzenden Helmut Elsner in der Wiener Eden-Bar lässt weiter die Wogen hochgehen. Die Elsners selbst wehren sich, sprechen von einer Falle und verzerrt dargestellten Tatsachen. Dass Helmut Elsner wegen des Vorfalls in Gefängnis zurückkehren muss, glaubt seine Frau Ruth nicht.

"Er ist kurzatmig und seine Füße schwellen an", erklärte Ruth Elsner gegenüber orf.at. Ihr Mann sei nach wie vor krank. Bekanntlich wurde der Ex-BAWAG-Chef zu zehn Jahren Haft verurteilt, 2011 aber nach viereinhalb Jahren im Gefängnis für haftuntauglich erklärt und aus der Haft entlassen. Grund dafür war der Gesundheitszustand Elsners - seine Frau sprach gar davon, dass er in der Haft sterben würde.

Während in den kommenden Wochen Helmut Elsners Gesundheitszustand überprüft werden soll, schlägt das Ehepaar zurück. "Ich bin meistens nur neben der Tanzfläche gestanden und habe mitgewippt. Ich habe auch nur ein Glas Wasser getrunken", erklärt Elsner in der Kronen Zeitung. Fast wortgleich bestätigte dies seine Gattin. Außerdem sei man "nur eine Stunde" in der Bar gewesen und das Tänzchen mit "einer langjährigen Freundin der Familie" habe nur eineinhalb Minuten gedauert.

Die zuständige Richterin Christina Salzborn erklärte zu dem Vorfall, dass man einem Verurteilten, der wegen einer Krankheit vorzeitig entlassen wird, nicht vorschreiben könne, wie er sein Leben zu verbringen habe.

Was meinen Sie, liebe Leser?
Ted wird geladen, bitte warten...


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel