Nicht notwendig Wien

Floridsdorf bleibt Parkpickerl-frei!

Donaustadt

Ma18-Studie spricht einer sogenannten Parkraumbewirtschaftung in Floridsdorf die Notwendigkeit ab

Donaustadt

Ma18-Studie spricht einer sogenannten Parkraumbewirtschaftung in Floridsdorf die Notwendigkeit ab

Herber Rückschlag für die Grünen und ihren Traum vom flächendeckenden Parkpickerl: Floridsdorf bleibt Pickerl-freier Bezirk. Das ergab die Fach-Information der MA 18 für Bezirkspolitiker aller Parteien.

Auch Floridsdorfs Bezirkschef Heinz Lehner (SP) bestätigt im Heute-Gespräch: "Es wird im 21. Bezirk kein Parkpickerl geben! Die Parkplatz-Studie der MA 18 hat keine Notwendigkeit dafür ergeben."
Ebenso sieht das die Bezirks-ÖVP, die die Pläne der Grünen als "Geldbeschaffungsaktion von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou" bezeichnet. VP-Klubchef Erol Holawatsch übt dennoch Kritik an der Studie der MA 18. Vor allem, dass die Experten im Bereich der Nordrandsiedlung keine Überparkung sehen, stößt ihm sauer auf: "Hier wurden nur Stichproben hochgerechnet. Das ist eine Verhöhnung der Anrainer. Die tatsächliche Situation sieht anders aus", so der Bezirks-Schwarze. Er fordert jetzt Maßnahmen, um die dortige Park & Ride-Anlage besser auszulasten.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)