Nicht notwendig Wien

Floridsdorf bleibt Parkpickerl-frei!

Donaustadt

Ma18-Studie spricht einer sogenannten Parkraumbewirtschaftung in Floridsdorf die Notwendigkeit ab

Donaustadt

Ma18-Studie spricht einer sogenannten Parkraumbewirtschaftung in Floridsdorf die Notwendigkeit ab

Herber Rückschlag für die Grünen und ihren Traum vom flächendeckenden Parkpickerl: Floridsdorf bleibt Pickerl-freier Bezirk. Das ergab die Fach-Information der MA 18 für Bezirkspolitiker aller Parteien.

Auch Floridsdorfs Bezirkschef Heinz Lehner (SP) bestätigt im Heute-Gespräch: "Es wird im 21. Bezirk kein Parkpickerl geben! Die Parkplatz-Studie der MA 18 hat keine Notwendigkeit dafür ergeben."
Ebenso sieht das die Bezirks-ÖVP, die die Pläne der Grünen als "Geldbeschaffungsaktion von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou" bezeichnet. VP-Klubchef Erol Holawatsch übt dennoch Kritik an der Studie der MA 18. Vor allem, dass die Experten im Bereich der Nordrandsiedlung keine Überparkung sehen, stößt ihm sauer auf: "Hier wurden nur Stichproben hochgerechnet. Das ist eine Verhöhnung der Anrainer. Die tatsächliche Situation sieht anders aus", so der Bezirks-Schwarze. Er fordert jetzt Maßnahmen, um die dortige Park & Ride-Anlage besser auszulasten.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel