Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

"Fifty Shades of Grey"

Der erste Trailer ist da!

"Fifty Shades of Grey"

Handgepäck: Regeln im Flieger

Maße & Gewichte

Handgepäck: Regeln im Flieger

Alles über Lactoseintoleranz

"Heute.at" klärt auf

Alles über Lactoseintoleranz

27.03.2012

Nach Angriff auf jungen Mann

Betrunkener ging auf Polizisten los

Polizei

(© APA)

Ein Betrunkener hat in der Nacht auf Dienstag in der Wiener Innenstadt einen 20-Jährigen geprügelt und ist auf einen Polizisten losgegangen. Die Beamten nahmen den 28-Jährigen fest. Warum er ausgerastet ist, ist unklar.

Die Beamten sahen kurz vor 0.30 Uhr, wie der 28-Jährige, offensichtlich betrunken, auf seinen jüngeren Kontrahenten einschlug. Der 20-Jährige gab später an, er sei grundlos angestänkert und attackiert worden. Als der Angreifer die Uniformierten erblickte, ließ er von seinem Opfer ab und stellte sich mit geballten Fäusten zum Kampf.

Die Polizisten forderten ihn mehrfach auf, sich zu beruhigen, doch ohne Erfolg. Im Gegenteil, der 28-Jährige schlug einem Beamten mit der Faust auf die Brust. Daraufhin wurde er festgenommen. Der Opfer des betrunkene Rowdies fuhr alleine in ein Krankenhaus.

News für Heute?


Verwandte Artikel

16 Jahre Haft nach Attacke mit Meißel

Täter rief selbst Polizei

16 Jahre Haft nach Attacke mit Meißel

Geht Polizei das Geld für Uniformen aus?

Beamte jetzt im Schlabberlook

Geht Polizei das Geld für Uniformen aus?

26-Jähriger attackierte Polizei mit Fäusten

Weil er Ausweis zeigen sollte

26-Jähriger attackierte Polizei mit Fäusten

E-Bikes für die Fahrradpolizei

Spannende Gaunerjagd

E-Bikes für die Fahrradpolizei

Kebab-Standler retten Wiener vor drei Prüglern

Täter per Kamera ausgeforscht

Kebab-Standler retten Wiener vor drei Prüglern

Hitze brachte Oberkellner zur Weißglut

Ein Kaffee mit "Schlag"

Hitze brachte Oberkellner zur Weißglut

Gemeine Trickdiebinnen von Polizei überführt

Insgesamt 274.000 Euro ergaunert

Gemeine Trickdiebinnen von Polizei überführt



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute