Mann rastete aus Wien

Frau wollte sich trennen: erschossen!

Die Särge mit den beiden Toten werden abtransportiert, Elena V. (kl. Bild) wollte sich von ihrem Mann trennen

Die Särge mit den beiden Toten werden abtransportiert, Elena V. (kl. Bild) wollte sich von ihrem Mann trennen

Die Särge mit den beiden Toten werden abtransportiert, Elena V. (kl. Bild) wollte sich von ihrem Mann trennen

Die Särge mit den beiden Toten werden abtransportiert, Elena V. (kl. Bild) wollte sich von ihrem Mann trennen

Nach der tragischen Beziehungstat sitzt der Schock in der ruhigen Siedlung am Harlacherweg in Wien-Donaustadt tief. Walter V. (44),Mitarbeiter einer Pharma-Firma, erschoss seine Frau Elena und dann sich selbst. Das Motiv: Die sportliche Wienerin wollte sich vom Ehemann und Vater ihres Sohnes trennen!

Elena V. (44) zog vergangene Woche aus der gemeinsamen Wohnung aus, hatte sich bereits an ihrer neuen Adresse gemeldet. Um noch ein paar Sachen abzuholen, kam sie vor dem Wochenende noch einmal in ihr früheres Zuhause zurück.

Es war ein tödlicher Fehler. Denn bei einem Gespräch zwischen den Eheleuten im Wohnzimmer dürfte es zum Streit und in Folge zum Drama gekommen sein: Hobby-Jäger Walter V. griff zum Revolver und schoss auf seine Frau.

Mit einer Kugel in der Brust brach die 44-Jährige auf der Couch zusammen. Dann richtete sich ihr Mörder mit einem Kopfschuss selbst. Die Polizei fand ihn mit der Waffe in der Hand am Boden liegend.

Montagfrüh alarmierte die Schwester des Täters die Polizei. Sie hatte weder ihren Bruder noch dessen Ehefrau erreicht.

Der Geruch im Stiegenhaus lässt darauf schließen, dass die Tat schon einige Tage zurückliegt. "Eine Obduktion soll jetzt den genauen Todeszeitpunkt klären", erklärt Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

A. Huber und R. Loy


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel