Hochspannungsführungen Wien

Im Technischen Museum singen die Blitze

Tolle Neuheit im Technischen Museum: 250.000 Volt entladen sich - ohne Donner - zu Blitzen, die Musik machen

Tolle Neuheit im Technischen Museum: 250.000 Volt entladen sich - ohne Donner - zu Blitzen, die Musik machen

Im Rahmen der Hochspannungsführungen im Technischen Museum wird seit Sonntag auch Musik geboten – nicht von Sängern, sondern von lila Blitzen.

Schaurig schön, wie von einer verzerrten E-Gitarre intoniert, klingt etwa der Radetzky-Marsch. Das Geheimnis dahinter: Die Blitze selbst funktionieren als Lautsprecher.

Sie werden von einem Tesla-Transformator erzeugt und so gesteuert, dass tatsächlich ein Lied entsteht. Mehr Infos: www.technischesmuseum.at


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel