Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Superfood Chia-Samen

die neue Trendzutat

Superfood Chia-Samen

Italiens zehn schönste Inseln

Bella Italia

Italiens zehn schönste Inseln

Was können Sandbells?

Neues Fitnesstool

Was können Sandbells?

07.05.2012

Mit Gewehr & Pistole

Wiener (18) schoss aus Liebeskummer um sich

Ein 18-Jähriger hat Montagmittag in Wien-Favoriten aus seinem Fenster heraus Passanten mit Softguns bedroht und laut Polizei auch auf spielende Kinder geschossen.

WIEN: 18-J€HRIGER BEDROHTE PASSANTEN MIT SOFTGUNS

Die WEGA nahm den Mann fest (© KARL NIKOWITZ (APA))

Die Exekutive löste einen Großeinsatz aus, die Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) nahm den jungen Mann schließlich widerstandslos fest. Sein Motiv dürfte Liebeskummer gewesen sein, er verlangte jedenfalls ein Gespräch mit seiner Ex-Freundin.

Die Polizei wurde gegen 13.00 Uhr von einem Passanten alarmiert. Dieser gab an, dass in der Alxingergasse 92 ein Mann auf das Fensterbrett seiner Wohnung geklettert sei, eine Lang- und eine Kurzwaffe in der Hand habe und Fußgänger bedrohe. Die Langwaffe sah offenbar einer Kalaschnikow AK-47 sehr ähnlich. Auch soll der Verdächtige auf spielende Kinder geschossen haben.

Die Exekutive sperrte den Bereich ab und nahm telefonisch mit dem 18-Jährigen Kontakt auf. Er verlangte zunächst, mit seiner Ex-Freundin zu sprechen. Die Beamten überredeten ihn schließlich, aus der Wohnung zu kommen, und nahmen ihn fest. Verletzt wurde niemand.

News für Heute?


Ort des Artikels


Verwandte Artikel

Bräutigam: "Fest völlig zerstört!"

Nach Massenschlägerei

Bräutigam: "Fest völlig zerstört!"

Austria Wien: Manfred Schmid nicht neuer Trainer

1. FC Köln schiebt Riegel vor

Austria Wien: Manfred Schmid nicht neuer Trainer

Zwei Raubüberfälle in Wien-Favoriten

Tankstelle und Wettlokal

Zwei Raubüberfälle in Wien-Favoriten

Passantin rettete Mann nach Zusammenbruch

Bei Bim-Station kollabiert

Passantin rettete Mann nach Zusammenbruch

Fahrerflucht nach Crash in Favoriten

Vier Autos beschädigt

Fahrerflucht nach Crash in Favoriten

Bei Juwelier-Überfall mit Hammer Scheibe zerstört

Maskierte flüchteten mit Beute

Bei Juwelier-Überfall mit Hammer Scheibe zerstört

3 Frauen durch Softgun-Schüsse aus Auto verletzt

"Drive-By Shooting" in Favoriten

3 Frauen durch Softgun-Schüsse aus Auto verletzt

Fast alle Hauptbahnhof-Shops voll

90 Geschäfte und Lokale

Fast alle Hauptbahnhof-Shops voll

13-Jährige löste Wohnungsbrand aus

Kleidung auf Stehlampe

13-Jährige löste Wohnungsbrand aus


2 Kommentare von unseren Lesern

1

Blackclown (2)
09.05.2012 10:51

Kranker Mensch
Ich wollte mich hierrauf äusern, ich bin selbst begeisterter Airsoft spieler, ich möchte gleich darauf hinweisen das dieser Typ rein gar nichts mit dem Sport des Airsoft zu tun hat. Echte Airsoftspieler die den Sport geniesen würden NIEMALS auf ungeschützte Personen ziehlen geschweigedenn Schiesen. Es handelt sich um einen Mannschaftssport nicht um sinnloses markieren durch die Airsoftmarker. Unser sport soll auf keine Fall durch solche Idioten in Verruf kommen, Airsoftspieler achten stehts auf maximale Sicherheit selbst auf dem eigen Abgesperrten Spielgeländen auf denen diese Spiele ausgetragen werden steht die Sicherheit vor allem anderen.

Ich habe hier eine erklärung eine Österreichischen sehr bekannten Teams welche ich jedem Nicht-Airsoftvertrauten sehr ans Herz legen möchte es erklärt in Genauesten was wir tun, und das hat nichts mit der Aktion dieses Irren zu tun.

http://www.socom-af.net/joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=55&Itemid=69

0

Grantscherbe... (269)
17.05.2012 13:15

Antwort auf Kranker Mensch
Jeder Sport, der mit Waffengebrauch ausgeübt wird, ist krank.


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute