Kontrollamt deckt auf Wien

Stadt-Gärtner fuhr zehn Jahre ohne Schein!

Führerschein

Zehn Jahre ohne gültigen Führerschein für die Stadt Wien unterwegs

Führerschein

Zehn Jahre ohne gültigen Führerschein für die Stadt Wien unterwegs

Zehn Jahre ohne gültigen Führerschein für die Stadt Wien unterwegs: Einen solchen Fall hat das Kontrollamt nun bei der MA 42 (Stadtgärten) aufgedeckt.

Den Fall ins Rollen gebracht hatte eine anonyme Beschwerde. Darin wurde behauptet, dass ein Mitarbeiter der MA 42 in Italien einen Führerschein rechtswidrig erworben hätte. Dadurch habe er auf einem "Lenkerposten" Zulagen sowie ein höheres Gehalt kassiert. Der Fall liest sich wie ein Krimi. Der Beschuldigte gab an, in Mailand die Fahrprüfung absolviert zu haben. Tatsächlich wurde der Führerschein aber in Neapel gestohlen und gefälscht.

Laut Kontrollamt hat der Stadt-Gärtner mittlerweile "alle Lenkberechtigungen erworben und wird wieder zum Lenken von Fahrzeugen eingesetzt". Zum Abschluss noch ein guter Tipp des Kontrollamts: Die Stadt wird aufgefordert, Richtlinien zu erarbeiten, um solche Fälle künftig zu verhindern.

Robert Zwickelsdorfer


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
Ricky Veteran (430)

Antworten Link Melden 0 am 12.05.2012 21:32

es gibt ja auch genug Lenker mit echtem Führerschein u. die können auch nicht Autofahren, fällt bei dem Wahnsinn auf den Strassen auch nicht mehr auf.

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel