Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

10.06.2012

Nach Verbilligung im Mai

Mehr als 60.000 neue Jahreskarten-Besitzer

U-Bahn

U-Bahn-Linie U6 - jeder dritte Wiener hat bereits eine Jahreskarte (© APA/Symbolbild)

Seit 1. Mai 2012 kostet die Jahreskarte der Wiener Linien 365 Euro - das ist ein Euro pro Tag. Nach knapp einem Monat ziehen die Wiener Linien eine erste Bilanz: Mehr als 60.000 neue KundInnen konnten seit Jahresbeginn gewonnen werden, insgesamt besitzen nun 437.000 Wiener eine Jahreskarte.

"60.000 neue KundInnen sind ein deutliches Signal dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dieser von den Wienerinnen und Wienern auch angenommen wird", zeigt sich Vizebürgermeisterin Renate Brauner in einer Aussendung erfreut über den Boom der neuen Jahreskarte.

"Die Stadt Wien hat sich zum Ziel gesetzt in Sachen umweltfreundlicher Mobilität Weltmeisterin zu werden, mit der jetzigen Zunahme an verkauften Jahreskarten ist ein weiterer Schritt in diese Richtung getan" so Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.

Auch bestehende Kunden können sich über die Verbilligung der Jahreskarte freuen: Durch die Tarifanpassung wurden rund drei Millionen Euro an Stammkunden zurückbezahlt. Ein Boom zeigt sich auch im Wiener Linien Onlineshop - das Schlangenstehen in Erdberg ist Vergangenheit.

Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl sieht einen Anreiz, auf den Pkw zu verzichten: "Es macht künftig also noch mehr Sinn, vom Auto auf die umweltfreundlichen Öffis umzusteigen."

News für Heute?


Verwandte Artikel

18er-Bim blieb an Stromleitung hängen

Am Landstraßer Gürtel

18er-Bim blieb an Stromleitung hängen

Polizeiautos standen Bim im Weg

Mitten auf den Gleisen

Polizeiautos standen Bim im Weg

Diese Baustellen kommen auf Öffi-Fahrer zu

Einschränkungen im Sommer

Diese Baustellen kommen auf Öffi-Fahrer zu

Wiener Linien suchen Nachfolger der ULF-Bim

Bewerbung bis Ende Jänner

Wiener Linien suchen Nachfolger der ULF-Bim

Der 71er fährt künftig auch am Ring

Neue Wiener Bim-Strecken

Der 71er fährt künftig auch am Ring

So irr geht´s bei den Wiener Linien zu

Bimfahrt besser als Kino

So irr geht´s bei den Wiener Linien zu

U4-Sanierung begonnen: Erste Arbeiten laufen

Neues Stellwerk in Meidling

U4-Sanierung begonnen: Erste Arbeiten laufen

Auch in München fährt die U4 zum Karlsplatz!

Internationale Ähnlichkeiten

Auch in München fährt die U4 zum Karlsplatz!


1 Kommentar von unseren Lesern

0

luckyluke1 (236)
10.06.2012 19:32

Brave Schafe !!!
So hats die Regierung gern !!! -euch dort hinzubringer wo sie wollen !!! ...so, und jetzt tuts schön folgen, gell l!!!!!


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute