Kleine Fische Wien

Kokain-Schmuggler in Wien-Schwechat geschnappt

Auf dem Flughafen Wien in Schwechat sind am 16. und 25. Mai ein Brite und ein Nigerianer als mutmaßliche Kokainschmuggler festgenommen worden.

+++ Kolumbianischer Drogenboss von Armee geschnappt +++
+++ Kokainschmuggler in Haft - Schuhsohle als Versteck +++

Den jeweils aus Madrid angekommenen Männern wird zur Last gelegt, 200 bzw. 100 Gramm der Droge bei sich gehabt zu haben, berichtete nun die Sicherheitsdirektion. Beide wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Bei dem 23-jährigen Briten wurden am 16. Mai im Handgepäck, in den Schuhen und in der Kleidung drei Behältnisse mit Kokain vorgefunden. Auf Befragung gab der Mann an, noch weitere drei Behältnisse in seinem Analbereich versteckt zu haben.

Ein 42-jähriger Nigerianer wurde neun Tage später "aufgrund Verdachtsmomente auf Körperschmuggel", so die Polizei, einem Urintest unterzogen, der auf Kokain positiv verlief. Der Mann gab zu, zehn entsprechende Behältnisse in seinem Analbereich versteckt zu haben.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)