Lärmschutzgesetz Wien

Sogar die Pantomimen sind zu laut

Pantomime

"Lärmende" Pantomime am Graben: 75 db, verursacht allerdings durch den Straßenlärm

Pantomime

"Lärmende" Pantomime am Graben: 75 db, verursacht allerdings durch den Straßenlärm

Werden diese Pantomimen bald wegen Lärmbelästigung angezeigt? Wenn es nach dem neuen Gesetz für Wiener Straßenkünstler geht: Ja!

Neben den neuen Standorten und Uhrzeiten regelt das ab heute geltende Gesetz, wie laut Straßenkünstler sein dürfen. In Parkanlagen darf die Lautstärke 45 Dezibel nicht übersteigen – so laut ist es ungefähr in einem Raum mit lauter Klimaanlage. Am lautesten dürfen die Künstler im Betriebsbaugebiet sein: 65 Dezibel – das entspricht Kantinenlärm.

Heute testete, wie laut Wiens Straßenkünstler wirklich sind – und stellte fest: Alle fielen mit Bomben und Granaten durch. Sogar bei den leisen Pantomimen wurden 75 Dezibel gemessen! Grund: Der Lärm der Passanten überstieg den Wert schon. Ein Verstoß kostet die Künstler bis zu 210 Euro.

Anna Thalhammer


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel