Lärmschutzgesetz Wien

Sogar die Pantomimen sind zu laut

Pantomime

"Lärmende" Pantomime am Graben: 75 db, verursacht allerdings durch den Straßenlärm

Pantomime

"Lärmende" Pantomime am Graben: 75 db, verursacht allerdings durch den Straßenlärm

Werden diese Pantomimen bald wegen Lärmbelästigung angezeigt? Wenn es nach dem neuen Gesetz für Wiener Straßenkünstler geht: Ja!

Neben den neuen Standorten und Uhrzeiten regelt das ab heute geltende Gesetz, wie laut Straßenkünstler sein dürfen. In Parkanlagen darf die Lautstärke 45 Dezibel nicht übersteigen – so laut ist es ungefähr in einem Raum mit lauter Klimaanlage. Am lautesten dürfen die Künstler im Betriebsbaugebiet sein: 65 Dezibel – das entspricht Kantinenlärm.

Heute testete, wie laut Wiens Straßenkünstler wirklich sind – und stellte fest: Alle fielen mit Bomben und Granaten durch. Sogar bei den leisen Pantomimen wurden 75 Dezibel gemessen! Grund: Der Lärm der Passanten überstieg den Wert schon. Ein Verstoß kostet die Künstler bis zu 210 Euro.

Anna Thalhammer


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)