Ordnung muss sein Wien

Müll-Razzia im Gemeindebau

Stadtrat Ludwig

Stadtrat Ludwig

Stadtrat Ludwig

Stadtrat Ludwig

Die Stadt verstärkt ihren Kampf gegen Müll und Lärm in Gemeindebauten. Die Aktion "Planquadrat" wird ausgeweitet, Ordnungsberater und Wohnpartner werden den ganzen Sommer über in Teams unterwegs sein, um die Wiener zur Einhaltung der Hausordnung zu bewegen, so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

Bisher setzte es heuer von den Ordnungsberatern zwölf Anzeigen und 41 Organmandate wegen Vergehen in städtischen Wohnhausanlagen. 15 Personen wurden ermahnt. Die Hauptgründe für das Einschreiten der Gemeindebau-Aufpasser waren laut Stadtrat Michael Ludwig (SP) herrenlose Einkaufswagerl, Sperrmüll und Hundekot. Durch die hohe Präsenz der Ordnungsberater vor Ort seien die Verstöße gegen die Hausordnung zwar zurückgegangen, so Ludwig. Dennoch werden über den Sommer weitere Planquadrate durchgeführt – auch in der Nacht. Denn gerade im Sommer gebe es vermehrt Probleme mit Lärmbelästigung zu später Stunde.

Auch den organisierten "Mülltourismus" aus anderen Bezirken und Bundesländern will der Wohnbaustadtrat weiter zurückdrängen. Aber nicht nur Lärm und Schmutz, sondern auch Bildung ist in den Sommermonaten Thema in den 220.000 Gemeindebauten. Das im Vorjahr gestartete Projekt "Sommerlernhilfe" bietet auch heuer jüngeren Bewohnern Nachhilfestunden mit Pädagogen der Volkshochschule in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel