Flucht gelungen Wien

Mann überfällt Bank mit Autoradio statt Bombe

Mann überfällt Bank mit Autoradio statt Bombe

Die Bank auf der Linken Wienzeile wurde vor 5 Jahren schon einmal ausgeraubt (© APA)

Die Bank auf der Linken Wienzeile wurde vor 5 Jahren schon einmal ausgeraubt
Die Bank auf der Linken Wienzeile wurde vor 5 Jahren schon einmal ausgeraubt
Der dreiste Dieb wartete bis nach Kassenschluss, bis er die Filiale der Erste Bank in Wien-Mariahilf überfiel. Der Kassiererin drohte der 50-Jährige mit einer Bombe und konnte mit dem Geld fliehen.

Laut Polizei kam der Täter um 15.04 Uhr in die Bank auf der Linken Wienzeile 10. Er deutete auf ein Plastiksackerl in seiner Hand und behauptete, darin sei eine Bombe. Dann forderte er "Alles Geld her" von den verschreckten Bankangestellten.

Als er mit dem Geld die Flucht ergriff, ließ er das Bomben-Sackerl zurück. Der Sprengkörper stellte sich als Autoradio heraus. Ein kleiner Trost für die Überfallenen: Zur Ruhe setzen kann sich der Dieb mit seiner Beute nicht, denn bei dem Überfall sprang nur wenig Geld heraus.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Täter wurde als etwa 1,70 Meter groß und rund 50 Jahre alt beschrieben.

Die armen Angestellten wurde übrigens schon zum zweiten Mal überfallen. Fast genau vor fünf Jahren, am 30. Juli 2007 stürmte ein Räuber mit einer Pistole in der Hand die Bankfiliale. Auch damals konnte der Räuber flüchten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Wien

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)