2.000 € Belohnung Wien

Polizei bittet um Hinweise zum Bomben-Bankräuber

Erste Bank Mariahilf überfallen

Diesen Mann sucht die Polizei, für Hinweise werden 2.000 Euro Belohnung in Aussicht gestellt - im Hintergrund die überfallene Filiale in Wien-Mariahilf

Erste Bank Mariahilf überfallen

Diesen Mann sucht die Polizei, für Hinweise werden 2.000 Euro Belohnung in Aussicht gestellt - im Hintergrund die überfallene Filiale in Wien-Mariahilf

Die Polizei sucht per Lichtbild nach einem Bankräuber, der am Freitag mit einer angeblichen Bombe in einem Plastiksackerl ein Geldinstitut in Wien-Mariahilf überfallen hat.

Laut Polizeibericht betrat der Täter um 15.10 Uhr die Erste Bank-Filiale in der Linken Wienzeile. Der Mann zeigte der Kassiererin demnachen einen Zettel, auf dem geschrieben stand: "Alles Geld her sonst drück ich eine Bombe."

Nachdem der Räuber das Bargeld an sich genommen hatte, stellte er die mitgeführte Plastiktasche mit der angeblichen Sprengsatz am Boden ab und flüchtete in unbekannte Richtung. In dem Sackerl fand sich später keine Bombe, sondern ein Unterhaltungselektronik-Gerät.

2.000 Euro Belohnung für Hinweise
Der Täter wird im Polizeibericht als männlich, rund 45 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß beschrieben. Der Mann war mit einem blauen Arbeitsmantel bekleidet. Er hatte eine schwarze Schirmkappe mit roter Aufschrift und eine Sonnenbrille auf. Weiters trug er dunkle Schuhe.

Für sachdienliche Hinweise (unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 - Journaldienst), die zur Ausforschung des Täters führen, wurden 2.000 Euro ausgelobt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel