Einsatz wegen Ruhestörung Wien

Lokalgast sieht rot und beißt 2 Polizeibeamte

Polizei Polizisten Polizeibeamte Beamte

Die Polizisten überwältigten den Mann schließlich und konnten ihn festnehmen

Polizei Polizisten Polizeibeamte Beamte

Die Polizisten überwältigten den Mann schließlich und konnten ihn festnehmen

Exekutivbeamte sind am Sonntag wegen Ruhestörung zu einem Lokal am Volkertplatz in Wien-Leopoldstadt gerufen worden. Da keiner der Anwesenden die Musik leiser drehen wollte, griffen die Polizisten selbst zum Lautstärkeregler - und wurden prompt attackiert.

Laut Polizeibericht schritten die Beamten um 3.45 Uhr in der Bar ein. Auf die Frage nach einem Verantwortlichen und auf die Aufforderung, die Lautstärke der Musik zu verringern reagierte jedoch niemand, heißt es in dem Bericht weiter. Daraufhin fackelten die Ordnungshüter nicht lange, ein Beamter stellte kurzerhand die Musik ab.

Musik aus - gesamte Bar in Aufruhr
Plötzlich geriet das gesamte Lokal in Rage, die Polizisten wurden verbal und teils auch körperlich attackiert. Den Angaben zufolge taten sich die Bar-Besitzerin und ein Gast, der 34-jährige Andrew A., als besonders aggressiv hervor. Daraufhin verlangten die Beamten von beiden Ausweise.

Der Lokalgast widersetzte sich der Aufforderung zum Identitätsnachweis und wurde immer wütender. Dann ging alles ganz schnell: Die Polizisten überwältigten den Mann und konnten ihn festnehmen. Im Zuge der Verhaftung biss der 34-Jährige aber noch zwei Beamten, einen in den Oberschenkel und einen in den Unterarm.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel