Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

11.07.2012

Pensionist im Pkw

Bikerin (25) knallt gegen offene Autotüre

Rettung Arbeitersamariterbund Rettungsauto Rettungswagen Wien

Das Unfallopfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen (© APA/Archivbild)

Das Horror-Szenario für jeden Radfahrer ist am Dienstag für eine Wienerin eingetreten: Die Frau (25) knallt in voller Fahrt gegen eine geöffnete Autotüre.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall um 12.35 Uhr in der Hohlweggasse in Wien-Landstraße. Im Auto saß ein 64-jähriger Pensionist, der sich gerade in sein Fahrzeug gesetzt hatte. Die junge Bikerin stürzte nach dem Anprall an die geöffnete Autotüre kopfüber vom Fahrrad.

Die Frau zog sich dabei eine Gehirnerschütterung und einen Bruch des linken Ellenbogens zu. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Rettungsauto krachte in Audi-SUV

In Wien-Landstraße

Rettungsauto krachte in Audi-SUV

Drogen-Deals im Gemeindebau

Sicherheit gefährdet

Drogen-Deals im Gemeindebau

Dreijähriger auf Radweg angefahren

Unfall in Landstraße

Dreijähriger auf Radweg angefahren

Einsamer Kajak-Fahrer paddelt auf dem Wienfluss

Ungewöhnliche Stadtrundfahrt

Einsamer Kajak-Fahrer paddelt auf dem Wienfluss

77-Jähriger aus Brandwohnung gerettet

Lag bewusstlos am Boden

77-Jähriger aus Brandwohnung gerettet

Verdächtiger nach brutalem Raub gesucht

Überfall in Landstraße

Verdächtiger nach brutalem Raub gesucht

Polizei überwältigte Räuber vor Hofer-Filiale

Waffen und Kokain sichergestellt

Polizei überwältigte Räuber vor Hofer-Filiale

Maskierter Pistolero überfiel Tankstelle

"Money, money give me money"

Maskierter Pistolero überfiel Tankstelle


4 Kommentare von unseren Lesern

0

Speeds (19)
13.07.2012 07:25

ich würde der Radfahrerin
eine Brille empfehlen und was heisst in voller Fahrt ? War sie vielleicht mit mehr als 50 km/H unterwegs, dann sollte sie Strafe bezahlen, wie alle anderen auch.
Ich bin für Nummerntafeln auch für Radfahrer

0

20er (1003)
13.07.2012 10:03

Antwort auf ich würde der Radfahrerin
Absolut Richtig und auch ich bin voll für Nummerntafeln für Radfahrer, denn immer und immer wieder kommt es zu wahren Anarchoverhalten von wilden Radlern.
Diese wildgewordenen Pedalritter behaupten sich regelrecht als Herren über alle freie Flächen und daß Sie überall einfach Vorfahrt und absolut freie Fahrt hätten. Ob als Autofahrer, Fußgänger oder Hundehalter, fast täglich erlebe ich Wahnsinnsverhalten von hemmungslosen und närrischen Bikern und Nummerntafeln wären gegen dieses Rowdytum äußerst wirksam und schon lange angebracht!

1

Hg55 (3)
12.07.2012 13:23

gut das der pensionist schon im auto war
sonst waere er auch im spital

0

christian196... (623)
11.07.2012 12:28

horror-szenario?
wieso horror? wenn die bikerin nicht schaut wohin sie fährt, selbst schuld! der autofahrer ist in sein fahrzeug eingestiegen und hat die tür offen gelassen. wenn ich gegen eine laterne laufe bin ja auch ich schuld, oder befreit radfahren vom schauen?


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute