Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

16.07.2012

Zweiter Vorfall

Wieder Drohung mit Bombe gegen AMS

WIENER KAUFHAUS "STEFFL" NACH BOMBENDROHUNG EVAKUIERT

Archivbild: Von der Evakuierung betroffen waren mindestens 60 Personen (© APA/Archivbild)

Das Arbeitsmarktservice in Wien-Donaustadt kommt nicht zur Ruhe. Nachdem bereits Ende Juni das Gebäude wegen einer Bombendrohung evakuiert werden musste, drohte auch am Montag wieder ein Unbekannter telefonisch mit Sprengstoff.

Prandaugasse 58 AMS Bomendrohung

Hier, in der Prandaugasse 58, befindet sich die betroffene AMS-Stelle (© Google Maps)

Wieder brach kurzzeitig Panik aus, als die Einsatzkräfte die Mitarbeiter des AMS vor der angeblichen Bombe in Sicherheit brachten. Ein Sprengstoffkommando durchsuchte die AMS-Filiale, Bombe wurde jedoch keine gefunden. Nach der teilweisen Evakuierung und einer groß angelegten Suchaktion konnte Entwarnung gegeben werden - die Mitarbeiter kehrten mit einem mulmigen Gefühl an ihren Arbeitsplatz zurück.

Nun läuft eine fieberhafte Suche nach dem Anrufer. Bereits am 29. Juni ging eine Bombendrohung gegen das AMS in Donaustadt ein. Ob es sich um den gleichen Anrufer wie bereits damals handelte, konnte die Polizei nicht bestätigen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

So wird das Wetter beim Donauinselfest

Optimale Voraussetzungen

So wird das Wetter beim Donauinselfest

So kommen Sie am besten zum Donauinselfest

Falschparker werden abgeschleppt

So kommen Sie am besten zum Donauinselfest

Massenschlägerei vor Club Couture

50 Prügler, 1 Verletzter!

Massenschlägerei vor Club Couture

Kinderstadt Minopolis beantragt Konkurs

Wird nicht weitergeführt

Kinderstadt Minopolis beantragt Konkurs

Hoch hinaus mit dem DC Tower 1

Wolkenkratzer fertig

Hoch hinaus mit dem DC Tower 1



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute